Aviso: Bekanntgabe Wittgenstein- und START-Preise 2013

Wien (OTS) - Bundesminister Karlheinz Töchterle, FWF-Präsident Christoph Kratky sowie Jan Ziolkowski, Vorsitzender der Internationalen Jury des Wittgenstein-Preises und des START-Programms, geben Montag, den 17. Juni 2013, die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger offiziell bekannt.

Wissenschafts- und Forschungsminister Karlheinz Töchterle, FWF-Präsident Christoph Kratky sowie Jan Ziolkowski in seiner Funktion als Vorsitzender der START-Wittgenstein-Jury informieren in einer Pressekonferenz am Montag, den 17. Juni 2013, über die diesjährigen im Rahmen des Wittgenstein-Preises und des START-Programms prämierten Wissenschafterinnen und Wissenschafter. Die Auszeichnungen werden auf Basis eines Vorschlags der Jury für das START-Programm und den Wittgenstein-Preis einmal pro Jahr vergeben.

Der Wittgenstein-Preis ist Österreichs höchstdotierter und prestigeträchtigster Wissenschaftspreis; er geht an etablierte Spitzenforscherinnen und Spitzenforscher zur weiteren Steigerung ihres wissenschaftlichen Leistungspotenzials. In das START-Programm werden hervorragend qualifizierte Nachwuchswissenschafterinnen und Nachwuchswissenschafter für die Dauer von bis zu sechs Jahren aufgenommen.

Aviso: Bekanntgabe Wittgenstein- und START-Preise 2013

Die Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind zur
Pressekonferenz herzlich eingeladen.

Datum: 17.6.2013, um 10:00 Uhr

Ort:
Audienzsaal des BMWF
Minoritenplatz 5, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Bernhardt
Tel.: +43 1 5056740 8111
stefan.bernhardt@fwf.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FWF0001