Garde-Soldaten unterstützten "Wetten, dass?"-Aktion

Bundesheer hilft den Hochwasseropfern

Wien (OTS/BMLVS) - Die deutsche Show "Wetten, dass?", die gestern live aus Palma de Mallorca gesendet wurde, unterstützte mit einer Wette die Hochwasseropfer in Österreich und Deutschland. Ziel dieser Wette war es, mehr als Euro 500.000 an Spenden einzunehmen. Unter anderem nahmen 32 Soldaten der Garde des Bundesheeres die Telefon-Spenden - für Österreich - entgegen. Am Schluss konnten so insgesamt Euro 550.000 gesammelt werden; in Deutschland Euro 430.000,-- und in Österreich Euro 120.000,--.

Auch heute sind wieder rund 2500 Soldaten in Tirol, Salzburg, Ober-und Niederösterreich im Assistenzeinsatz und helfen der österreichischen Bevölkerung beim Wiederherstellen der Infrastruktur nach dem Hochwasser. Weitere 700 werden als Reserve bereit gehalten. Auch sieben Hubschrauber des Typs S70 Black Hawk, Alouette III und Agusta Bell 212 sind wieder im Einsatz.

Weitere Informationen zum Hochwassereinsatz (inkl. Bildmaterial) erhalten sie unter www.bundesheer.at.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001