SP OÖ: Hochwasserschutz - Ministerin Bures hat viel für Schutz getan

VP-Rauch-Kritik infam

Linz (OTS) - In den letzten Jahren hat Infrastrukturministerin Doris Bures viel für den Hochwasserschutz getan. Daher ist die Kritik an der Ministerin durch VP-General Rauch zurückzuweisen.
"In dieser Stunde der Gefahr hoffen in Oberösterreich alle, dass die Schutzbauten entlang der Donau noch Schlimmeres verhindern helfen. Alle drücken die Daumen, dass die Dämme halten. Hinter das tritt alles andere zurück. Umso unverständlicher ist aus der Sicht des Landes die Kritik von Rauch an Minsterin Bures. Es ist Tatsache, dass sie alle Zusagen gegenüber den OberösterreicherInnen eingehalten hat, während man das über die Zeit der VP-Kanzlerschaft unter Schwar-Blau wahrlich nicht behaupten kann", kritisiert SP-Landesgeschäftsführer Christian Horner die Bundes-ÖVP.

VP-General Hannes Rauch sollte sich daher bei seinem VP-Kollegen Dr. Pühringer erkundigen, wie korrekt und unterstützend die Vorgangsweise von Ministerin Bures war. "Wir sollten im Land weiter bei den Tatsachen bleiben. Und die lauten, dass die Unterstützung der Ministerin für OÖ vorbildlich war. Alles andere ist Schall und Rauch und infam. Rauch ist es, der mit den Inszenierungen der VP in Sachen Hochwasser politisches Kleingeld wechseln will", so Horner.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich, Medienservice
Stefan Eibensteiner
Tel.: (0732) 772611-22
Stefan.eibensteiner@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001