NR-Wahl - BZÖ-Petzner: "Diskussionsverweigerung von Faymann und Spindelegger bezeichnend"

Wien (OTS) - "Es ist bezeichnend für die nicht vorhandene Leistungsbilanz der Regierung, wenn SPÖ-Bundeskanzler Faymann und sein ÖVP-Vize Spindelegger Diskussionen mit der Opposition verweigern", so der stellvertretende Klubobmann des BZÖ, Mediensprecher Abg. Stefan Petzner zur Weigerung von SPÖ und ÖVP, sich in sogenannten "TV-Elefantenrunden" der Opposition zu stellen.

"Wenn man bedenkt, wie viel Energie SPÖ und ÖVP aufwenden, um sich mittels Politinterventionen eine möglichst breite Berichterstattung zu sichern, ist es erstaunlich, dass Faymann und Spindelegger bei Konfrontationen mit der Opposition auf einmal kneifen. Eine Regierung, die stolz auf ihre Errungenschaften ist, würde wohl keine Möglichkeit auslassen, um diese zu präsentieren. Faymann und Spindelegger fällen mit ihrer Diskussionsverweigerung ein klares vernichtendes Urteil über die eigene Regierung", so Petzner.

Der BZÖ-Mediensprecher hofft, dass die "Elefantenrunden" dennoch stattfinden. Petzner: "Wir stellen uns mit Josef Bucher jedenfalls der Diskussion - sowohl in Zweierduellen als auch in Elefantenrunden."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004