Ridi Steibl begrüßte kompetente Information für werdende Mütter

Mutter-Kind-Pass wird um kostenlose Hebammen-Beratung erweitert

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Die Aufnahme der Hebammen-Beratung als kostenlose Leistung in das Mutter-Kind-Pass-Programm wird vielen werdenden Müttern sicherlich eine große Hilfe sein, zeigte sich heute, Dienstag, ÖVP-Familiensprecherin Abg. Ridi Steibl vom Beschluss zur entsprechenden Änderung im heutigen Ministerrat erfreut. "Hebammen liefern werdenden Müttern in dieser für sie so wichtigen Zeit kompetente Information über Schwangerenbetreuung, Wochenbett und vieles mehr", so Steibl.

Konkret soll jede Schwangere die Möglichkeit nützen können, in der 18. bis 22. Schwangerschaftswoche eine einstündige Beratung durch eine Hebamme in Anspruch zu nehmen. Entsprechend der üblichen Aufteilung der Finanzierung im Mutter-Kind-Pass-Programm werden zwei Drittel der Kosten vom Familienlastenausgleichsfonds und ein Drittel von den Trägern der gesetzlichen Krankenversicherung getragen.

"Familien sind in all ihrer Vielfalt der Kern unserer Gesellschaft. Die ÖVP als Familienpartei hat sich unter Familienminister Dr. Reinhold Mitterlehner damit wieder einmal mehr für die Familien stark gemacht und einen weiteren Schritt gesetzt, um Österreich zum familienfreundlichsten Land Europas zu machen", schloss Steibl. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001