WKÖ-Fürntrath-Moretti begrüßt EU-Aufruf zum Ausbau der Kinderbetreuung in Österreich

Österreich hinkt Barcelona-Zielen der EU hinterher - Handlungsbedarf vor allem bei der Betreuung von unter 3-Jährigen - Kinderbetreuungs-Symposium am 11. Juni in der WKÖ

Wien (OTS/PWK373) - "Mehr Kinderbetreuungseinrichtungen als wesentliche Voraussetzung für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Gebot der Stunde", kommentiert Adelheid Fürntrath-Moretti, Bundesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft (FiW), der Unternehmerinnenvertretung in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) den Aufruf von EU-Justizkommissarin Viviane Reding zum Ausbau der Kinderbetreuung. Reding forderte gestern die Mitgliedsstaaten auf, sich in Sachen Kinderbetreuung "dahinterzuklemmen". Österreich hat sich 2002 zwar den sogenannten "Barcelona-Zielen" verpflichtet, aber bis heute keine der beiden EU-Zielvorgaben - weder für die Altersklasse der 0 - 3-Jährigen noch für jene von 3 Jahren bis zum Schulpflichtalter - erreicht. Diesem Aufruf der EU-Kommission müsse nun rasch Folge geleistet werden, appelliert Fürntrath-Moretti und fordert den Ausbau eines flächendeckenden, den beruflichen Anforderungen entsprechenden und qualitativ hochwertigen Kinderbetreuungsnetzes.

Dass Unternehmerinnen von der mangelhaften Betreuungssituation in Österreich besonders betroffen sind, liegt für Fürntrath-Moretti auf der Hand: "Einerseits müssen und wollen Unternehmerinnen meist rasch nach der 'Babypause' wieder in ihren Betrieb zurückkehren, andererseits haben sie keine klassischen "9-to-5-Jobs" und sind daher auf ein flexibles Betreuungssystem angewiesen." Insbesondere die Betreuungssituation für unter 3jährige will Frau in der Wirtschaft rasch verbessert wissen: "Hier hinkt Österreich im europäischen Vergleich noch deutlich nach. Am 11. Juni werden wir uns deshalb beim großen Kinderbetreuungs-Symposium in der Wirtschaftskammer Österreich voll und ganz diesem Thema widmen ", kündigt die Vertreterin von Österreichs Unternehmerinnen an. (ES)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Frau in der Wirtschaft
Mag. Veronika Weinbergmair
Telefon: +43 (0)5 90 900 3042
Fax: +43 (0)5 90 900 219
E-Mail: veronika.weinbergmair@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001