Enormes Interesse an der Berichterstattung des ORF Niederösterreich zum Hochwasser

St. Pölten (OTS) - Bis zu 288.000 Zuschauer haben gestern Montag, dem 3. Juni, die Berichterstattung über das Hochwasser in "NÖ heute" (19 Uhr, ORF 2 N) mitverfolgt. Chefredakteurin Christiane Teschl hat sich mit Interviewgästen und Berichten aus allen betroffenen Gebieten live aus Krems gemeldet. Die Sendung wurde im Durchschnitt von 265.000 Menschen gesehen. In Niederösterreich lag der Marktanteil bei einem absoluten Spitzenwert von 60 Prozent.

Auch auf der Homepage des ORF Niederösterreich unter noe.orf.at wurde mit fast 1,2 Millionen Klicks binnen eines Tages ein neuer Spitzenwert gemessen.

"Die Reporterinnen und Reporter des ORF Niederösterreich sind derzeit rund um die Uhr im Einsatz", sagt Chefredakteurin Christiane Teschl und ergänzt: "Wir sind uns der Verantwortung bewusst, dass die betroffenen Menschen in Niederösterreich auf aktuelle und exakte Informationen angewiesen sind."

ORF NÖ Landesdirektor Prof. Norbert Gollinger: "Das große Interesse an der Berichterstattung über das Hochwasser dokumentiert die Bedeutung der ORF-Landesstudios als wichtige Informationsquelle für die Menschen in den betroffenen Regionen. Gleichzeitig stellt es einmal mehr die hohe regionale Kompetenz der Landesstudios unter Beweis."

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Chefredaktion
Tel.: 02742/2210 23238

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001