Bildhaueratelier im Wiener Prater

Bewerbungen bis 30. Juni 2013 möglich

Bregenz/Wien (OTS/VLK) - Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur schreibt ein im Wiener Prater gelegenes Bildhaueratelier aus. Die Vergabe erfolgt voraussichtlich ab 1. August 2013, die Nutzungsdauer ist auf sieben Jahre befristet. Bewerbungen können bis Sonntag, 30. Juni 2013, eingereicht werden.

Die Atelierbenutzung wird vom Ministerium unterstützt, sodass für Künstlerinnen und Künstler Mieten an der unteren Grenze der marktüblichen Durchschnittspreise angeboten werden können. Für die Neuvermietung aller Praterateliers wurde ein Quadratmeterpreis von 4,50 Euro netto bzw. 5,40 Euro brutto festgelegt. Dazu kommen Betriebskosten und die üblichen Heiz- und Stromkosten.

Das jetzt ausgeschriebene rund 92 Quadratmeter große Atelier wird einer Künstlerin bzw. einem Künstler zuerkannt, die/der im Bereich eines erweiterten Bildhauer- und Objektkunstbegriffes tätig ist. Die Praterateliers sollen vorrangig an aufstrebende österreichische Künstlerinnen und Künstler vergeben werden, die bereits ein gewisses Lebenswerk vorweisen können und internationale Präsenz anstreben. Bewerben können sich Österreicherinnen bzw. Österreicher sowie Personen, die seit mindestens drei Jahren in Österreich wohnen. Nicht teilnahmeberechtigt sind Studentinnen und Studenten sowie Personen, denen bereits ein Bundesatelier zugesprochen wurde.

Für nähere Informationen: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Telefon 01/53120-0

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001