FP-Schock: Wiener Arbeitsmarktkatastrophe - 114.00 Menschen ohne Arbeit

Totalversagen von Häupl und Brauner

Wien (OTS) - Die katastrophalen Arbeitsmarktdaten von 2012 heuer noch einmal zu überbieten, kann wahrlich nur die inkompetente Wiener SPÖ schaffen, sagt der Wiener FPÖ-Finanzsprecher Stadtrat Ddr. Eduard Schock. Über 81.000 offizielle Arbeitslose und Legionen in Kursen versteckte Menschen ohne Anstellung festigen den Ruf Wien als "Hauptstadt der Arbeitslosigkeit". Ostöffnung und stetig sinkende Investitionsquoten sind die Gründe für das SPÖ-Fiasko, welches Menschen und Wirtschaft ausbaden müssen. Es ist hoch an der Zeit, dass diese ahnungslose Stadtregierung abgelöst wird, so Schock. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0012