FP-Gudenus: Der nächste Arbeitslosen-Rekord von Rot-Grün!

Mehr als 114.000 Wiener auf Job-Suche - um 9,8 Prozent mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahrs

Wien (OTS/fpd) - Und wieder entwickelt sich der Wiener Arbeitsmarkt schlechter als der Österreich-Durchschnitt. "International sind Ballungsräume eigentlich Job-Motoren", erklärt Wiens FPÖ-Klubchef und stellvertretender Bundesparteiobmann Mag. Johann Gudenus, "aber Rot-Grün gelingt das unrühmliche Kunststück, selbst als Großstadt regelmäßig hinter den anderen Bundesländern nachzuhinken." Die hohe Arbeitslosenrate in Wien sei hausgemacht. "Das antizyklische Investieren, das SPÖ-Finanzstadträtin Brauner immer vortäuscht, um Geldverschwendung und Rekord-Verschuldung zu rechtfertigen, entpuppt sich von Monat zu Monat mehr als Ammenmärchen", so Gudenus, "in Wahrheit fährt sie beschäftigungswirksame Investitionen systematisch zurück, um mit dem Geld ihre Günstlinge und ihre Skandale finanzieren zu können. Wenn sie einfach nicht in der Lage ist, dem Arbeitsmarkt positive Impulse zu geben, dann muss sie überlegen, ob sie die richtige Frau für ihren Job ist." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle
Tel.: 01/ 4000 81794

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0009