Kaske tief betroffen vom Tod Karl Steinochers

Wien (OTS) - Tief betroffen vom Tod des Salzburger Gewerkschafters zeigt sich der Präsident der Bundesarbeitskammer, Rudi Kaske. "Karl Steinocher hat die Arbeiterbewegung in Salzburg gerade in den schwierigen Jahren nach 1945 entscheidend geprägt, als Gewerkschafter, als AK-Kammerrat, als AK Vizepräsident und als AK Präsident. Die Arbeiterbewegung verliert mit Karl Steinocher eines ihrer Urgesteine. Mein ganzes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen."

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Ute Bösinger
Tel.: (+43-1) 501 65-2779
ute.boesinger@akwien.at
wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002