"ORF-Hochwasserhilfe - Sofort" startet heute (2)

Berichterstattung in den ORF-Radios, "Team Österreich" im Einsatz

Wien (OTS) - Zum aktuellen Hochwasser in großen Teilen Österreichs startet der ORF ab sofort eine Hilfsaktion: Unter dem Titel "ORF-Hochwasserhilfe - Sofort" stehen dabei heute auch zahlreiche Sondersendungen in den ORF-Radios auf dem Programm, unter der Kontonummer 400 144 001/00 (Erste Bank, BLZ 20111) kann ab sofort für die Opfer des Hochwassers gespendet werden (nähere Infos unter presse.ORF.at).

Die Ö1-"Journale" und -Nachrichten berichten ausführlich mit Live-Einstiegen, aktuellen Berichten, Hintergründen und Analysen über die Lage in den Hochwassergebieten, über die weiteren Entwicklungen und über Hilfsmaßnahmen. In allen Sendungen wird das Thema schwerpunktmäßig, ausführlich und umfassend behandelt. Die Ö1-Radioinformation ändert das heutige Abendprogramm und sendet nach dem "Abendjournal" eine "Journal-Panorama"-Expertendiskussion. Astrid Plank diskutiert über Ursachen und Folgen der Katastrophe und spricht mit Reporter/innen am Katastrophenort. Ö1 Online liefert in einem Sonderservice alle Infos über Verkehrsbehinderungen.

Hitradio Ö3 berichtet seit dem Wochenende in verlängerten und über weite Strecken monothematischen Nachrichten und "Journalen" über die Hochwasserlage in Österreich. Die Ö3-Reporter waren und sind in den betroffenen Gebieten Kössen (Tirol), Schärding (Oberösterreich) sowie Granz und Marbach (Niederösterreich) im Einsatz. Die Ö3-Wetterredaktion berichtet (halb-)stündlich über die jeweils aktuellen meteorologischen Prognosen, die Ö3-Verkehrsredaktion informiert mindestens alle 30 Minuten über die jeweils aktuellen Sperren von Straßen und Eisenbahnstrecken. Alle Verkehrsinformationen sind zudem online auf oe3.ORF.at abrufbar. Morgen (Dienstag) berichtet Hitradio Ö3 in den Ö3-Nachrichten und im "Ö3-Wecker" unter anderem ausführlich über die aktuelle Lage in Oberösterreich und Niederösterreich mit Ö3-Reportern in Perg und Krems.

Umfassende Informationen werden selbstverständlich auch in FM4 präsentiert. Quer durch alle Sendungen berichtet FM4 über die Hochwasserlage in Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg und Tirol. Straßen und Bahnstrecken sind unterbrochen: Einige Orte sind von der Außenwelt abgeschnitten. Hunderte Menschen mussten evakuiert werden. FM4 meldet sich regelmäßig mit aktuellen Updates zur Lage.

Die ORF-Regionalradios werden einmal mehr ihrer lokalen Kompetenz gerecht. Sie berichten heute in zahlreichen Sondersendungen aus und über alle Regionen in Österreich. Alle Weltnachrichtensendungen zur vollen Stunde in der Früh sowie das Regionalradiojournal zu Mittag wurden bereits verlängert. Der aktuelle ORF TELETEXT informiert auf zahlreichen Seiten über das aktuelle Geschehen und liefert auf diversen Sonderseiten alle Services rund um Straßensperren, Bahnbeeinträchtigungen und Pegelstände.

Hochwasser - so hilft das "Team Österreich"

Wo immer in den Hochwassergebieten Hilfe notwendig ist - das "Team Österreich" ist bereit und kann mit anpacken. Die Krisenstäbe in den betroffenen Regionen können die Unterstützungsleistung der 31.000 registrierten Helferinnen und Helfer auf der Freiwilligen-Plattform vom Roten Kreuz und Ö3 jederzeit anfordern. Im Falle des Falles werden die "Team Österreich"-Mitglieder im betroffenen Bezirk per SMS alarmiert und unterstützen dann die professionellen Einsatzkräfte bei verschiedensten Hilfstätigkeiten, vom Sandsack-Schaufeln über Betreuen von evakuierten Personen bis zu Aufräumarbeiten nach der Flut. Im Bezirk Perg in Oberösterreich sind Helferinnen und Helfer des "Team Österreich" beispielsweise bei der Evakuierung von Personen im Einsatz und werden dann auch die Folgen der Flutkatastrophe beseitigen helfen. Das "Team Österreich" ist eine Freiwilligen-Plattform vom Österreichischen Roten Kreuz und Hitradio Ö3, die im Katastrophenfall eine neue Form der Nachbarschaftshilfe sinnvoll ermöglicht und professionell organisiert. Mittlerweile haben sich 31.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in einer Datenbank registriert - ihre Hilfsbereitschaft kann bei Katastrophen und anderen Ereignissen für deren Betroffene nutzbar und verfügbar gemacht werden - in dem Ausmaß, in dem die Hilfe an Ort und Stelle benötigt wird. Weitere Infos dazu gibt es online unter oe3.ORF.at/teamoesterreich - eine Aktion von Österreichischem Roten Kreuz und Hitradio Ö3.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008