Themessl: Vierertreffen der Wirtschaftsminister enttäuschend

Offenbar weiterhin keine Lösung für Vorarlberger Handwerksbetriebe!

Wien (OTS) - Bundesminister Mitterlehner betonte nach dem am Wochenende stattgefundenen Vierertreffen der deutschsprachigen Wirtschaftsminister, das "weitere Anstrengungen notwendig sind um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten", so die heutige Ausgabe der Vorarlberger Nachrichten. Darüber hinaus weist Mitterlehner auf die wichtige Frage der Re-Industrialisierung und der Energiepolitik hin. Leider sind aber keine Ergebnisse hinsichtlich der grenzüberschreitenden Handwerksdienstleistungen vorgelegt worden, so der freiheitliche Wirtschaftssprecher Bernhard Themessl in einer ersten Reaktion.

Um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern ist unter anderem auch die Unterstützung von Klein- und Mittelbetrieben von entscheidender Bedeutung. Gerade in Sachen Wettbewerbsfähigkeit verliert Österreich von Jahr zu Jahr seine Position und die verantwortlichen rot/schwarzen Regierungspolitiker sehen seelenruhig zu, ärgert sich Themessl. Auch Mitterlehner spricht offensichtlich nur davon und setzt keine Signale, um die seit Mitte 2007 bestehende Problematik hinsichtlich grenzüberschreitender Handwerksdienstleistungen zu lösen, so Themessl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004