Mitterlehner: Nationaler Ausschreibungsstart für EU-Wettbewerb "Tourismus für Alle"

Vorbildliche Tourismus-Lösungen für mehr Barrierefreiheit und familienfreundliche Mehrgenerationenangebote gesucht - Österreichische Einreichungen für EU-Award bis 31. Juli möglich

Wien (OTS/BMWFJ) - Im Zuge des Schwerpunkts "Tourismus für Alle" vergibt die EU-Kommission den European Excellence Award for Accessible Tourism, der in Österreich vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend gemeinsam mit der Österreich Werbung ausgelobt wird. "Wir suchen innovative, kreative Lösungen und vorbildhafte betriebliche Initiativen rund um das Thema 'Tourismus für Alle'. Barrierefrei zugängliche und familienfreundliche Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe für mehrere Generationen werden immer wichtiger für die Wettbewerbsfähigkeit des Tourismus-Standorts", sagt Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner, der zur zahlreichen Teilnahme an der Ausschreibung einlädt.

"Ganzjährig nutzbare barrierefreie Angebote unterstützen die Erschließung neuer Zielgruppen und schaffen gerade im Tourismus einen nachhaltigen Mehrwert", betont Mitterlehner. "Denn davon profitieren sowohl Gäste mit einem Handicap als auch Senioren und Familien mit Kleinkindern. Darüber hinaus wird die Region für die einheimische Bevölkerung noch lebenswerter."

Im Rahmen des Wettbewerbs ermittelt eine Expertenjury zwei Nominierte und ein Siegerprojekt. Diese werden im Herbst im Rahmen einer feierlichen Verleihung vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend sowie der Österreich Werbung ausgezeichnet. Anschließend werden die drei Finalisten gemeinsam mit den vorbildlichen Projekten anderer Länder auch bei der EU-Kommission in Brüssel präsentiert.

Die Ausschreibungsunterlagen und der Einreichbogen für interessierte Tourismusbetriebe der Gastronomie und Hotellerie, die sich vorbildlich mit Barrierefreiheit und familienfreundlichen Mehrgenerationenangeboten befasst haben, stehen unter www.bmwfj.gv.at/tourismus sowie www.austriatourism.com zum Download bereit. Einreichschluss ist der 31. Juli 2013. Das BMWFJ und die Österreich Werbung fungieren als nationale Vermittlungs- und Anlaufstelle für den Preis der EU-Kommission.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Mag. Waltraud Kaserer
Pressesprecherin des Bundesministers
Tel.: +43 1 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Stv. Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: +43 1 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001