Mariazell: Ausstellung "Peregrinari" zeigt Europas Pilgerwege

Schau vom 28. bis 30. Juni über die 15 großen Wallfahrtsrouten Österreichs sowie die europäischen Pilgerziele

Graz, 29.05.13 (KAP) In Mariazell findet vom 28. bis 30. Juni mit der "Peregrinari" 2013 erstmals in Österreich eine Pilgerausstellung statt. Vorgestellt werden Pilgerwege in Österreich und ganz Europa, wobei die 15 österreichischen Wallfahrtsrouten, darunter der Jakobsweg, die verschiedenen Mariazeller- und Hemma-Pilgerwege, im Mittelpunkt stehen. Bei einem parallel zur Ausstellung geöffneten Klostermarkt präsentieren 17 Klöster aus fünf europäischen Ländern ihre Produkte.

Ein besonderer Schwerpunkt der Ausstellung ist der "Via Maria", einer Kooperation der beiden Marienwallfahrtsorte Mariazell und Altötting, gewidmet. Dieser Pilgerweg kann zu Fuß, mit der Bahn, auf dem Fahrrad oder per Auto oder Motorrad zurückgelegt werden. Präsentiert werden auch die "shrines of europe", ein Zusammenschluss der großen europäischen Marienheiligtümer Lourdes, Fatima, Loretto, Altötting, Tschenstochau sowie Mariazell.

Die Eröffnung der "Peregrinari" findet am 28. Juni um 17 Uhr statt. Am Samstag startet eine große Lichterprozession um 20.30 Uhr von der Mariazeller Basilika aus und macht eine Runde durch die ganze obersteirische Kleinstadt. Im Rahmen der "Peregrinari" öffnen auch die Schatzkammern der Basilika Mariazell ihre Pforten. Besucher können Votivbilder, Votivgaben und Mirakelbilder aus mehreren Jahrhunderten sehen, u.a. das berühmte "zweite Gnadenbild von Mariazell", das Schatzkammerbild vom Ungarnkönig Ludwig I.

Mehr auf www.kathpress.at (ende) nem/per/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001