Cap unterstützt neues Konjunkturpaket für leistbares Wohnen

Spielräume im Budget für Wohnen und Bildung, für Wachstum und Beschäftigung nutzen

Wien (OTS/SK) - "Ich unterstütze die Vorschläge von Infrastrukturministerin Doris Bures für ein Konjunkturpaket, das zur Ankurbelung des Wohnbaus genutzt wird, aus vollem Herzen." Das stellte SPÖ-Klubobmann Josef Cap heute, Mittwoch, zu dem Vorschlag, 600 Millionen für ein neues Konjunkturpaket für leistbares Wohnen zur Verfügung zu stellen, fest. "Mir ist es viel lieber, Spielräume im Budget für Wohnen und Bildung, für Wachstum und Beschäftigung zu nutzen als für die Banken. Eben diesen Spielraum gilt es auch durch die Verlängerung der Bankenabgabe zu schaffen", so Cap, der betonte, dass Österreich mit Konjunkturpaketen gute Erfahrungen gemacht habe und dass dieser Erfolgsweg fortgesetzt werden müsse.****

Investitionen in den Wohnbau seien nicht nur essentiell für leistbares Wohnen, sondern auch für Wachstum und Beschäftigung, führte der SPÖ-Klubobmann weiter aus. Durch den Bau von 15.000 Wohnungen könnten auch tausende Arbeitsplätze im Bau und Baunebengewerbe gesichert werden. Darüber hinaus beinhalten die SPÖ-Vorschläge für leistbares Wohnen noch weitere Punkte wie ein transparentes Mietrecht und eine Begrenzung der Zuschläge. "Wir brauchen mehr Wohnungen, wir brauchen vor allem mehr leistbare Wohnungen. Wir brauchen Investitionen in Wohnen, Bildung, Wachstum und Beschäftigung. Ich begrüße es, dass Infrastrukturministerin Bures hier konkrete Pläne inklusive Finanzierungsvorschläge auf den Tisch gelegt hat. Während andere lediglich von billigem Wohnen reden, haben wir bereits ein Maßnahmenpaket geschnürt, das es nun umzusetzen gilt", so Cap abschließend. (Schluss) ps/up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005