Einladung zur Pressekonferenz "Palliative Care und Hospiz statt Tötung auf Verlangen" mit Franz-Joseph Huainigg

Präsentation des ÖVP-Positionspapiers am 5. Juni um 11.00 Uhr im ÖVP-Parlamentsklub, Raab-Zimmer

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Wir laden die Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich zu einer Pressekonferenz zum Thema "Palliative Care und Hospiz statt Tötung auf Verlangen" und zur Präsentation des ÖVP-Positionspapiers durch ÖVP-Behindertensprecher Abg. Dr. Franz-Joseph Huainigg ein.

Darum geht es: In einigen Staaten wird Euthanasie als Ausdruck menschlicher Autonomie und zur Vermeidung von Leiden am Ende des Lebens propagiert. Die Niederlande oder die Schweiz haben sie in unterschiedlichem Ausmaß legalisiert. Auf Ebene des Europarates gab es wiederholt Vorstöße für eine Liberalisierung der Sterbehilfe. Die Volkspartei hat sich im Europarat erfolgreich dafür eingesetzt, dass der Schutz der Menschenwürde und die Menschenrechte sterbender Menschen für alle 47 Mitgliedsstaaten zum bedeutsamen Thema werden. Die ÖVP steht für die Wahrung der Menschenwürde bis zum Lebensende und präsentiert das Positionspapier "Palliative Care und Hospiz statt Tötung auf Verlangen".

Teilnehmer:

  • Abg.z.NR Dr. Franz-Joseph Huainigg, ÖVP-Sprecher für Menschen mit Behinderungen
  • Univ.-Prof. Dr. Günter Virt, Professor für Moraltheologie, Mitglied der Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt
  • Abg.z.NR a.D. Edeltraud Gatterer, Initiatorin einer Empfehlung des Europarates für ein Verbot der aktiven Sterbehilfe

ZEIT: Mittwoch, 5. Juni 2013, 11.00 Uhr
ORT: 1017 Wien, Parlament, ÖVP-Klub, 2. Stock, Raab-Zimmer

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004