Wien investiert weitere 4 Mio Euro in den Ausbau von Kindergärten

Zusätzliche Kindergartenplätze für mehr als 120 Kinder

Wien (OTS) - Wien baut auch 2013 elementare Bildungs- und Betreuungseinrichtungen konsequent weiter aus. Im Bildungsausschuss wurden diese Woche rund 4 Mio Euro für Ausbau und Ausstattung von Kinderbetreuungsplätzen an vier Standorten beschlossen. "Diese Investition zeigt erneut die Vorreiterrolle Wiens beim Ausbau des Bildungs- und Betreuungsangebotes", so Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch.

Beschlossen wurden der Ausbau der Kindergärten Klausenburger Straße und Quaringasse in Favoriten sowie die Erweiterung der Kindergärten Kapaunplatz in der Brigittenau und in der Linzer Straße in Penzing. Mit diesem Ausbau können künftig zusätzlich mehr als 120 Kinder an diesen vier Standorten herumtollen.

Die Stadt hält derzeit bei 52.626 Kindergartenplätzen und 19.193 Krippenplätzen im privaten und städtischen Bereich. Damit standen in diesem Jahr so viele Plätze wie noch nie zur Verfügung. Und der Ausbau geht weiter. Aufgrund der vielen Investitionen hat Wien im Sommer 2012 als erstes und einziges Bundesland das "Barcelona-Ziel" überschritten. Diese EU-Vorgabe sieht vor, dass für mindestens 33 Prozent der Kinder unter 3 Jahren Bildungs- und Betreuungsplätze vorhanden sein müssen. Mit 36 Prozent hat Wien dieses Ziel deutlich überschritten. Im Bereich der Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren hat Wien das Barcelona-Ziel von 90 Prozent schon längst übererfüllt: Hier hat Wien bereits seit einiger Zeit eine Versorgungsquote von über 100 Prozent, konkret derzeit 103,2 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

Nina Böhm
Mediensprecherin Stadtrat Christian Oxonitsch
+43 1 4000 81378
Tel.: +43 676 8118 81378
nina.boehm@wien.gv.at
http://www.oxonitsch.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008