Stronach/Lugar: Gewerkschaften müssen sich von Blockierern befreien

Neugebauer ist Paradebeispiel für Mauern und Verhindern

Wien (OTS) - "Die Gewerkschaften brauchen eine innere Erneuerung, sie müssen sich von ihrer Polit-Kaste und den Blockierern befreien", rät Team Stronach Klubobmann Robert Lugar. Denn nur im Miteinander von Arbeitnehmern und Arbeitgebern bestehe die Chance, für einen Aufschwung der Wirtschaft im Land zu sorgen. "Die Gewerkschaften wollen dieses Miteinander aber nicht, sie sind wie ein Keil, der die Versuche einer Zusammenarbeit verhindert", so Lugar.

Völlig unverständlich ist für Lugar das Vorgehen der GÖD und ihres Vorsitzenden Neugebauer, der für ihn das Paradebeispiel für Mauern und Verhindern ist: "Jede Änderung des Lehrerdienstrechts zu blockieren und zu verhindern, damit die Regierung zu brüskieren, aber im selben Atemzug Gehaltsverhandlungen zu verlangen - das kann nur schief gehen!" Zudem verhindere die Gewerkschaft, dass der Einstieg in den Lehrerberuf attraktiver gemacht wird. "Wir haben einen akuten Lehrermangel und die GÖD verschärft ihn durch ihre Haltung zusätzlich. Wir brauchen aber einfach ein Miteinander für mehr Arbeit und Wirtschaftsaufschwung in Österreich", mahnt Lugar.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001