SP-Peschek: Wiener Berufsschuloffensive geht weiter

Ausschuss beschließt fast 1 Million Euro für die Modernisierung des Zentralberufsschulgebäudes Apollogasse sowie 1,5 Millionen für Unterrichtsmaterialien für Wiener Berufsschulen

Wien (OTS/SPW-K) - Die Wiener Berufsschuloffensive geht weiter: Am Dienstag hat der Bildungsausschuss des Wiener Gemeinderats grünes Licht für die Modernisierung des Zentralberufsschulgebäudes in der Apollogasse 1 im siebenten Bezirk gegeben. Konkret geht es um die Erneuerung der Decke und eine bessere Beleuchtung im Zentralberufsschulgebäude Apollogasse (Maschinen-, Fertigungstechnik und Elektronik). Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 993.000,-Euro.

Christoph Peschek, SP-Lehrlingssprecher: "Nach dem Neubau der Berufsschule Embelgasse und der bereits laufenden Erneuerung der EDV-Ausstattung in den Wiener Berufsschulen ist das eine weitere, wichtige Investition für unsere Lehrlinge und in deren berufliche Zukunft."

In dieser Berufsschule befindet sich seit diesem Schuljahr auch ein neues Kommunikationszentrum mit sozialpädagogischem Personal sowie die erste Ergometer-Berufsschulklasse.

Ebenfalls am Dienstag beschlossen wurde der Ankauf der erforderlichen Unterrichtsmaterialien im Rahmen der Finanzautonomie für Berufsschulen für das Schuljahr 2013/2014 um rund 1,540.000 Euro.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag. Thomas Kvicala
Tel.: (01) 4000-81 923
thomas.kvicala@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002