BZÖ-Grosz: Lebenslang muss Lebenslang bleiben

BZÖ lehnt SPÖ-Pläne für Abschaffung von lebenslangen Haftstrafen entschieden ab

Wien (OTS) - "Die lebenslange Haftstrafe wird in Österreich nicht ohne Grund bei schwersten Delikten angewandt. Es ist aber heute in Österreich schon jetzt eine Unart, dass lebenslängliche Urteile bei Gewaltverbrechern beziehungsweise Sexualstraftätern oft aufgeweicht werden. Für das BZÖ ist klar, dass es für verabscheuungswürdige Verbrechen weiter Lebenslang geben muss, da unser Justizsystem nicht nur auf die Bestrafung der Täter abzielt, sondern in erster Linie auf einen lebenslänglichen Schutz potentieller Opfer. Die Pläne von SPÖ-Justizsprecher Jarolim, lebenslange Haftstrafen abzuschaffen, sind daher entschieden abzulehnen", betont BZÖ-Justizsprecher Abg. Gerald Grosz.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004