AK: Jährlich 50.000 neue Wohnungen nötig

Mehr Geld für mehr leistbare Wohnungen, auch Investitionen in Kinderbetreuung sind nötig und bringen mehr Arbeitsplätze

Wien (OTS) - "Ein Konjunkturpaket für den sozialen Wohnbau und in die Kinderbetreuung wäre gerade jetzt ein richtiger und guter Schritt", sagt AK Präsident Rudi Kaske. "Mehr geförderter Wohnbau und somit mehr leistbare Wohnungen sind ein Gebot der Stunde genauso wie Investitionen in die Kinderbetreuung, damit alle die gleichen Bildungschancen haben."

"Mieter müssen für ihre Wohnkosten immer tiefer in die Geldbörse greifen", sagt Kaske. "Wir brauchen dringend leistbare Wohnungen und daher mehr Wohnbauförderung." Die Bevölkerung wächst weiter, vor allem in den Städten. Derzeit werden zu wenig geförderte Wohnungen gebaut. In den nächsten zehn Jahren sind bundesweit pro Jahr rund 50.000 neue Wohnungen nötig, davon 35.000 geförderte. Für ein Konjunkturpaket für den sozia-len Wohnbau Geld in die Hand zu nehmen ist ein wichtiger Schritt. "Mehr geförderter Wohnbau heißt mehr leistbare Wohnungen, mehr Arbeitsplätze und das kurbelt auch die Wirtschaft an", so Kaske.

Zudem sind Investitionen in die Kinderbetreuung dringend notwendig: damit alle Kinder die gleichen Bildungschancen haben, damit die Öffnungszeiten ausgebaut und mehr in die Qualität investiert werden kann. Kaske: "Mit 100 Millionen Euro pro Jahr in der Kin-derbetreuung werden rund 14.000 Beschäftigungsverhältnisse geschaffen." Weitere 2.300 könnten durch die zusätzliche Nachfrage in anderen Branchen entstehen. "Darüber hinaus könnten je nach Konjunkturverlauf zwischen 14.000 und 28.000 Eltern einer Er-werbstätigkeit nachgehen, die bislang durch ihre Betreuungspflichten daran gehindert waren", so Kaske.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Doris Strecker
Tel.: (+43-1) 501 65-2677, mobil: (+43) 664 845 41 52
doris.strecker@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0003