NEWS: 32 Österreicher in Offshore-Leaks Datenbank

Bisher 89 Briefkastenfirmen mit Österreich-Bezug gefunden

Wien (OTS) - Das Nachrichtenmagazin NEWS berichtet in seiner am Mittwoch erscheinenden Ausgabe, dass sich in der Offshore-Leaks-Datenbank zumindest 32 natürliche Personen aus Österreich befinden. Die meisten von ihnen sind österreichische Staatsbürger, einige Personen sind nur in Österreich aufhältig.

Zudem fand NEWS in den Datenbeständen bereits 89 Briefkastenfirmen (von Hongkong bis in die Karibik), die in ihrer Organisationsstruktur einen Österreich-Bezug aufweisen. Außerdem finden sich in der Datenbank drei österreichische GmbHs, die offenbar Treuhandfunktionen bei einzelnen Firmenkonstrukten wahrgenommen haben.

Das Nachrichtenmagazin NEWS wurde vom "International Consortium of Investigative Journalists" (ICIJ) als exklusiver Medienpartner für Österreich für das Projekt "Offshore Leaks" ausgewählt. Das ICIJ arbeitet weltweit mit renommierten Journalisten und Medien zusammen, etwa der Süddeutschen Zeitung, dem NDR, der BBC, Le Monde, der Washington Post und dem Guardian. NEWS wird in den kommenden Wochen und Monaten in Abstimmung mit seinen internationalen Recherchepartnern weitere Veröffentlichungen zur Causa Offshore-Leaks vornehmen.

Rückfragen & Kontakt:

NEWS
Chefreporter Kurt Kuch
Tel.: 01/21312-1143

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0001