AK Veranstaltung: Erfolgsmodelle im Norden?

Wie Schweden und Dänemark durch die Krise kommen

Wien (OTS) - In der anhaltenden Eurokrise stehen die wirtschaftliche und soziale Lage der Länder des Südens im Blickpunkt der Diskussionen und des Interesses. Der Norden Europas fand sich mit Ausnahme der Bankenkrise in Island nicht in den internationalen Schlagzeilen. Wie geht es den hoch entwickelten Wohlfahrtsstaaten Dänemark und Schweden in der Krise? Im Rahmen der Veranstaltung diskutieren Experten aus diesen beiden Ländern über die stabilisierende Wirkung der nordischen Wohlfahrtssysteme ebenso wie über bestehende Probleme - etwa die hohe Jugendarbeitslosigkeit.

AK Veranstaltung "Erfolgsmodelle im Norden? Wie Schweden und Dänemark durch die Krise kommen."
Dienstag, 4. Juni 2013, 15.00 bis 17.30 h
AK Wien, Sitzungssaal 2 und 3, 6. Stock
1040, Prinz-Eugen-Straße 20-22

Vortrag: Der Weg der skandinavischen Länder durch die Finanz- und Wirtschaftskrise. Lars Andersen, Direktor des ökonomischen Rats der ArbeiterInnenbewegung, Kopenhagen und Lennart Erixon, Professor für Volkswirtschaftslehre, Universität Stockholm

Kommentare: Silvia Rocha-Akis, Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung, Markus Marterbauer, AK Wien

Moderation: Christa Schlager, AK Wien

Wir würden uns freuen, eine/n Vertreter/in Ihrer Redaktion auf der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Michaela Lexa
Tel.: Tel.: (+43) 50165-2141, mobil: (+43)664 8454166
michaela.lexa@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002