ASFINAG: 1.539 Einsätze für mehr Sicherheit - ein Monat Traffic Manager ein voller Erfolg

16 Mann, 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche im Einsatz

Wien (OTS) - Seit einem Monat im Dienste der Sicherheit unterwegs und seit der ersten Minute voll im Einsatz. Die 16 ASFINAG Traffic Manager patrouillieren 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche über ein rund 180 Kilometer langes innerstädtisches Streckennetz im Großraum Wien. "Über 1.500 Einsätze zeigen uns bis dato sehr deutlich, wie wichtig und richtig der Einsatz unserer ASFINAG Traffic Manager ist", betont Josef Fiala, Geschäftsführer der ASFINAG Service GmbH. Alleine 252 Panneneinsätze wurden im ersten Monat durchgeführt. Fiala dazu: "Alle diese Einsätze haben unseren Kunden geholfen, die stark frequentierten Stadtautobahnen und Schnellstraßen schnell und sicher zu verlassen und in geschützten Bereichen auf entsprechende Hilfe zu warten. Das verstehen wir als direkte Serviceleistung." Das Pilotprojekt der ASFINAG Traffic Manager wird sich über 260 Tage erstrecken. "Danach werden wir beurteilen, ob wir den gewünschten Mehrwert für unsere Kunden erreichen und ob wir die Einsatztruppe institutionalisieren", sagt Josef Fiala.

Weniger Stau durch aktives Eingreifen in den Verkehr

Mit täglich mehr als 200.000 Fahrzeugen, kann im Großraum Wien bereits ein geringer Vorfall große Auswirkungen haben. Genau da kommen die Traffic Manager zum Einsatz. Die 99 Unfallbeseitigungen und 40 "Rettungsgasseneinsätzen" - also jenen Einsätze bei denen zur Bildung der Rettungsgasse über die LED-Anzeiger aufgefordert wird -geben Zeugnis darüber, wie viele kleinere und größere Unfälle tagtäglich in Wien und rund um Wien passieren. Fiala betont: "Die Unfallabwicklung ist schon jetzt ein kleiner Erfolg. Denn in enger Kooperation mit den sechs Autobahnmeistereien in Wien und im näheren Umkreis und den Blaulichtorganisationen schaffen wir es, Unfälle schneller und effizienter abzuwickeln". Die Arbeitsteilung bringt hier den Vorteil: Die ASFINAG Traffic Manager als "Auge" auf der Strecke und Ersthelfer, die Einsatzorganisationen als Spezialkräfte und die ASFINAG Autobahnmeistereien als streckenverantwortliche Einsatzleiter.

High-Tech für bessere Information

Gut erkennbar und mit modernster Technik ausgestattet, sind die Einsatzfahrzeuge der Traffic Manager. So können über die Anzeigetafeln am Dach der Autos auch individuelle Texte eingeben werden. Damit konnten bisher 28 zusätzliche Verkehrsinformationen direkt auf der Strecke an die Verkehrsteilnehmer weitergegeben werden. "Die Fahrzeuge sind auch mit 360 Grad Kameras ausgestattet. "Das verschafft uns die Möglichkeit Bilder des Verkehrsgeschehens exakt bei Unfallstellen an unsere Verkehrsmanagement-Zentrale zu liefern und punktgenaue Infos zu generieren. Das erleichtert und beschleunigt die Entscheidungsfindung für jeden Verkehrsteilnehmer eventuell eine andere Route zu fahren", fasst Fiala zusammen.

Das erste Monat der ASFINAG Traffic Manager in Zahlen

  • 180 Kilometer Betreuungsgebiet (rd. 200.000 Fahrzeuge in 24 Stunden)
  • 689 Streckenkontrolltätigkeiten (Ausbesserungen, Sofortmaßnahmen wie Entfernen von Gegenständen)
  • 252 Pannenhilfen/Beseitigungen (Fahrzeuge aus dem Gefahrenbereich gebracht, abgesichert und Abschleppung organisiert)
  • 99 Unfallbeseitigung/-abwicklung (Absicherungstätigkeiten, Absichern des Stauendes, Beseitigung der Unfallfolgen und rasche Wiederfreigabe der Strecke)
  • 23 zusätzliche Verkehrsinformationen generiert (zusätzlich neben den bestehenden infrastrukturseitigen Informationen zusätzliche Verkehrsinfo an der Strecke bzw. über Verkehrsfunk generiert)
  • 28 Verkehrssteuernde Maßnahmen initiiert (Verkehrsumleitungen, Empfehlungen von Alternativrouten)
  • 82 Baustellenkontrollen (Kontrollen der Baustellen hinsichtlich Flüssigkeit und Sicherheit)
  • 40 Rettungsgasseneinsätze (Information via LED-Anzeige zur richtigen Bildung der Rettungsgasse)

Alle Tipps für eine sichere Fahrt auf asfinag.at

Größtmögliche Sicherheit, immer weniger Verkehrsbehinderungen und bestes Service auf Autobahnen und Schnellstraßen sind für die ASFINAG Programm: Jeder zweite Euro, den die ASFINAG investiert, fließt in die Verkehrssicherheit. Alles Wissenswerte und wichtige Infos rund um eine sichere Fahrt bietet die neue Broschüre "Ich komm sicher gut an - mit den ASFINAG Verkehrssicherheits-Tipps von A-Z". Gratis-Bestellmöglichkeit sowie viele weitere Tipps finden Sie auf www.asfinag.at !

Rückfragen & Kontakt:

Alexandra Vucsina-Valla
AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-
FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
Pressesprecherin für Wien, NÖ, Bgld
TEL: +43(0)50 108 17825
MOB: +43 664 60108 17825

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0004