EANS-News: Rekordquartal unterstreicht Wachstumspotenzial für 2013

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: • Umsatzanstieg um 31,3% auf EUR 98,9 Millionen im ersten Quartal 2013 • EBITDA-Zuwachs um 71,9% auf EUR 24,0 Millionen; EBITDA-Marge deutlich auf 24,3% gegenüber 15,5% im Vorjahresquartal gesteigert
• Zusätzliche Projekte – Auftragsbuch liegt Ende Mai bei EUR 400 Millionen, 37,9% über dem Vorjahresniveau
• CEO Manfred Kastner bestätigt Ausblick: „Der exzellente Start in das Jahr macht uns zuversichtlich, 2013 unsere ambitionierten Wachstumsziele zu erreichen.“

Quartalsbericht

Wien, 28. Mai 2013 (euro adhoc) - C.A.T. oil AG (O2C, ISIN: AT0000A00Y78), einer der führenden Anbieter von Öl- und Gasfelddienstleistungen in Russland und Kasachstan, schließt das erste Quartal 2013 mit einem neuen Rekord ab. Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz um 31,3% auf EUR 98,9 Millionen (Q1 2012:
EUR 75,3 Millionen) und sein EBITDA um 71.9% auf EUR 24,0 Millionen (Q1 2012:
EUR 14,0 Millionen). Die EBITDA-Marge erhöhte sich auf 24,3% gegenüber 18,5% im Vorjahresquartal. Das Nettoergebnis lag bei EUR 7,2 Millionen und hat sich damit annähernd verdreifacht. Schneller als geplant setzt C.A.T. oil sein Expansionsprogramm 2013 um. Die Nachfrage nach den Dienstleistungen des Unternehmens ist weiterhin hoch und führte erst kürzlich zu zusätzlichen Auftragseingängen. Vor diesem Hintergrund bestätigt C.A.T. oil seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2013.

Manfred Kastner, Vorstandsvorsitzender der C.A.T. oil AG, sagte: "Im ersten Quartal 2013 haben wir nicht nur einen Rekordumsatz erzielt sondern auch unsere Profitabilität deutlich gesteigert. Gleichzeitig ist es uns gelungen, unseren Marktanteil auszubauen. Die erfolgreiche Erweiterung unseres Angebots um Drilling federt nun die traditionell negativen Saisoneffekte in den Winterquartalen teilweise ab. Der exzellente Start in das Jahr macht uns zuversichtlich, 2013 unsere ambitionierten Wachstumsziele zu erreichen."

Rekord bei konsolidiertem Umsatz - Anstieg um über 30%

Im ersten Quartal 2013 erhöhte das Unternehmen seinen konsolidierten Umsatz um 31,3% auf EUR 98,9 Millionen (Q1 2012: EUR 75,3 Millionen). Dazu trugen die hohe Auslastung sowie die gestiegene Anzahl an großen und komplexen Projekten bei. Die Anzahl der ausgeführten Aufträge verzeichnete einen Zuwachs um 9,0% auf 872 gegenüber 800 im ersten Quartal 2012. Der durchschnittliche Umsatz je Projekt erhöhte sich um 23,6% auf TEUR 113 (Q1 2012: TEUR 92).

Nach erfolgreicher Einführung des neuen Dienstleistungsangebots High Class Drilling passt C.A.T. oil nun auch seine Segmentberichterstattung an. Diese ist seit Anfang des Jahres wirksam. Das Unternehmen gliedert seine Aktivitäten nun in die Segmente "Well Services", dieses fasst Fracturing, Cementing und Completion Operations zusammen, sowie "Drilling, Sidetracking und IPM (Integrated Project Management)".

Im Berichtszeitraum lag der Umsatz des Segments Well Services mit EUR 54,7 Millionen 25,3% über dem Vorjahresquartal (Q1 2012: EUR 43,7 Millionen). Dies ist auf die gute Fracturing-Nachfrage, die vorteilhafte Zusammensetzung der Arbeitsaufträge und das gute Preisumfeld zurückzuführen.

Im Segment Drilling, Sidetracking und IPM stiegen die Umsatzerlöse deutlich um 48,5% auf EUR 44,2 Millionen (Q1 2012: EUR 29,7 Millionen). Dafür verantwortlich waren der Auftragsanstieg und der höhere durchschnittliche Umsatz je Projekt.

Effektives Kostenmanagement zeigt Wirkung

Trotz Auftragsanstieg, hoher Auslastung sowie einer Vielzahl an großen und komplexen Projekten erhöhten sich die Umsatzkosten lediglich um 23,3% auf EUR 81,1 Millionen (Q1 2012: EUR 65,9 Millionen). Dafür sind vor allem das effektive Kostenmanagement und Effizienzsteigerungen verantwortlich. Die gewichtete durchschnittliche Mitarbeiterzahl stieg um 9,3% auf 2.595 Mitarbeiter (Q1 2012:
2.375 Mitarbeiter). Hier macht sich die Personalaufstockung für das neue Drilling Geschäft bemerkbar.

Rekord bei Ergebnis und Profitabilität

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit EUR 24,0 Millionen um 71,9% über dem ersten Quartal 2012 (EUR 14,0 Millionen) und erreichte ein neues Rekordniveau. C.A.T. oil hat damit das erste Quartal so gut wie nie zuvor abgeschlossen. Die EBITDA-Marge vergrößerte sich deutlich um 5,8 Prozentpunkte auf 24,3% (Q1 2012: 18,5%). Die Höchststände bei Ergebnis und Profitabilität im besten ersten Quartal in der Unternehmensgeschichte verdeutlichen C.A.T. oils herausragende Leistung. Sie ist auf die starke Umsatzentwicklung und das hohe Kostenbewusstsein des Unternehmens zurückzuführen.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 189,1% auf EUR 11,5 Millionen (Q1 2012: EUR 4,0 Millionen). Dabei erhöhte sich die EBIT-Marge auf 11,7% (Q1 2012: 5,3%).

Nettoergebnis nahezu verdreifacht

Das Nettofinanzergebnis des Unternehmens belief sich auf EUR -1,6 Millionen im Vergleich zu EUR 2,0 Millionen im Vorjahreszeitraum. Verantwortlich hierfür waren negative Währungskurseffekte von EUR 1,0 Millionen (Q1 2012: positive Effekte von EUR 2,8 Millionen) sowie ein Nettozinsaufwand in Höhe von EUR 0,5 Millionen (Q1 2012: EUR 0,8 Millionen). Aufgrund seiner operativen Stärke verdreifachte das Unternehmen sein Nettoergebnis hingegen annähernd auf EUR 7,2 Millionen (Q1 2012: EUR 2,5 Millionen).

Stabile Bilanz

C.A.T. oils Cash-Erträge (FFO) wuchsen im Vergleich zum Vorjahr um 51,8% auf EUR 21,6 Millionen (Q1 2012: EUR 14,3 Millionen). Der operative Cashflow belief sich auf EUR 6,1 Millionen (Q1 2012: EUR 9,0 Millionen). Wesentlich hierfür war eine saisonal bedingte Erhöhung des Nettoumlaufvermögens. Im Berichtszeitraum forcierte C.A.T. oil die Umsetzung seines EUR 45 Millionen Expansionsprogramms und ergänzte seine Flotte um zwei neue Sidetrack-Drilling-Bohrtürme. Damit einhergehend erhöhten sich die Investitionsaufwendungen des Unternehmens um 153,1% auf EUR 14,7 Millionen (Q1 2012: EUR 5,8 Millionen). Der Cashflow aus Investitionstätigkeit lag bei EUR -14,0 Millionen (Q1 2012: EUR -5,6 Millionen). Aufgrund des Anstiegs der langfristigen Kreditverbindlichkeiten erhöhte sich der Cashflow aus Finanzierungstätigkeit auf EUR 3,7 Millionen (Q1 2012: -9,5 Millionen).

Prognose für 2012 bestätigt

C.A.T. oil setzt sein Investitionsprogramm 2013 konsequent um und kommt dabei schneller voran als erwartet. Dieses sieht vor, die operativen Kapazitäten für Sidetracking um 30% und Fracturing um 10% auszubauen. Nachdem im Februar die ersten beiden Sidetrack-Drilling-Bohrtürme einsatzbereit waren, hat das Unternehmen im Mai drei weitere in Betrieb genommen. Alle fünf neuen Sidetrack-Drilling-Anlagen liefern ab Juni Ergebnisbeiträge. Eine zusätzliche Fracturing Flotte wird im dritten Quartal planmäßig in Betrieb gehen.

Im Laufe des ersten Quartals erhielt das Unternehmen zusätzliche Aufträge von seinen Kunden. Ende Mai belief sich C.A.T. oils Auftragsbuch auf rund EUR 400 Millionen (basierend auf einem Rubel-Euro-Wechselkurses von 40). Dies entspricht einem deutlichen Anstieg von 38% gegenüber EUR 290 Millionen zum 31. Mai 2012. Das Gesamtauftragsvolumen für die kommenden drei Jahre 2013 bis 2015 liegt damit bei EUR 538 Millionen. Es übertrifft somit das Drei-Jahres-Auftragsvolumen Ende Mai 2012 um 64%. Dieses belief sich auf EUR 329 Millionen für die Jahre 2012 bis 2014.

Aufgrund positiver Rahmenbedingungen in Russland und Kasachstan sowie der ausgezeichneten operativen und finanziellen Leistung im ersten Quartal, bestätigt C.A.T. oil seinen Ausblick für das Gesamtjahr. 2013 rechnet das Unternehmen mit Umsatzerlösen zwischen EUR 405 und 425 Millionen und einem EBITDA von EUR 95 bis 105 Millionen (basierend auf einem Rubel-Euro-Wechselkurses von 40).

www.catoilag.com

Pressekontakt:
FTI Consulting
Thomas M. Krammer
Tel.: +49 (0)69 92037-183
Email: thomas.krammer@fticonsulting.com

Steffi Fahjen
Tel.: +49 (0)69 92037-115
Email: steffi.fahjen@fticonsulting.com

Über die C.A.T. oil AG
Die C.A.T. oil AG ist eines der führenden unabhängigen Unternehmen im Bereich der Öl- und Gasfelddienstleistungen in Russland und Kasachstan und an der Frankfurter Wertpapierbörse im SDAX gelistet. C.A.T. oil bietet eine breite Palette an hochwertigen Dienstleistungen an, mit denen Öl- und Gasproduzenten die Lebensdauer ihrer Quellen verlängern bzw. unerschlossene Öl- und Gasquellen zugänglich machen können.

Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1991 in Celle hat C.A.T. oil eine führende Position im Hydraulic Fracturing in Russland und Kasachstan aufgebaut. Fracturing ist eine sehr effektive Methode der Bohrlochstimulation, bei der das Gestein durch Einspeisung spezieller Flüssigkeiten unter Hochdruck aufgebrochen wird. Nach seinem Börsengang im Jahr 2006, baute das Unternehmen in den Jahren 2007 bis 2009 sein zweites Serviceangebot Sidetrack Drilling auf und etablierte damit eine starke Präsenz am russischen Markt. Beim Sidetrack Drilling werden neue Reservoire von einem bestehenden Bohrloch aus erschlossen. 2011 und 2012 ging das Unternehmen in die nächste Phase seiner Wachstums- und Diversifikationsstrategie und baute High Class Drilling als drittes Leistungsangebot auf. Hierbei handelt es sich um die klassische Technologie des vertikalen, horizontalen oder geneigten Bohrens zur Erschließung von Erdöl- und Gasquellen. Insgesamt hat der Konzern bereits mehr als EUR 400 Millionen in Wachstum und Diversifikation investiert.

Nach dem erfolgreichen Aufbau von High Class Drilling in den Jahren 2011 und 2012 führte C.A.T. oil 2013 eine neue Berichtsstruktur ein. Diese weist die Segmente "Well Services" (Fracturing, Cementing und Completion Operations) sowie "Drilling, Sidetracking und IPM (Integrated Project Management)" aus.

Zu den Kunden von C.A.T. oil zählen führende Öl- und Gasproduzenten wie Gazprom, Rosneft, Lukoil, TNK-BP und KazMunaiGaz. Zu allen pflegt C.A.T. oil langjährige Beziehungen und ist seit dem Markteintritt in Russland in den frühen 90er Jahren ein zuverlässiger und geschätzter Geschäftspartner.

C.A.T. oil hat den Unternehmenssitz in Wien und beschäftigte in Q1 2013 durchschnittlich 2.595 Mitarbeiter, den größten Teil davon in Russland und Kasachstan.

Kennzahlen für das 1. Quartal 2013

[In Millionen Euro] Q1 2013 Q1 2012 Veränderung in % Umsatz 98,9 75,3 31,3 Umsatzkosten 81,1 65,9 23,2 Bruttogewinn 17,8 9,5 87,6 EBITDA 24,0 14,0 71,9 EBITDA-Marge (in%) 24,3 18,5 EBIT 11,5 4,0 >100 EBIT-Marge (in%) 11,7 5,3 Nettoergebnis 7,2 2,5 >100 Ergebnis je Aktie (in Euro) 0,147 0,051 >100 Eigenkapitalquote (in %) (1) 65,6 67,0 Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit 6,1 9,0 -33,0 Cashflow aus Investitionstätigkeit -14,0 -5,6 >100 Cashflow aus Finanzierungstätigkeit 3,7 -9,5 >100 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente (1) 34,8 38,8 -10,2 Anzahl ausgeführter Jobs 872 800 9,0 Umsatz je Job (in Tausend Euro) 113 92 23,6 Mitarbeiter 2.595 2.375 9,3

1) Zum 31. März 2013 und 31. Dezember 2012

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: C.A.T. oil AG Kärntner Ring 11-13 A-A-1010 Wien Telefon: +43(0) 1 535 23 20 - 0 FAX: +43(0) 1 535 23 20 - 20 Email: ir@catoilag.com WWW: http://www.catoilag.com Branche: Öl und Gas Exploration ISIN: AT0000A00Y78 Indizes: SDAX, Classic All Share, Prime All Share Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Krammer
Tel: +49(0)69-92037-183
Email: thomas.krammer@fticonsulting.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001