Jugendtickets im VOR: Neue Vertriebswege im Schuljahr 2013/2014

Bestehende Jugendtickets: Upgrade auf Top-Jugendticket für die Sommerferien möglich

Wien (OTS) - Jugendticket (Euro 19,60) und Top-Jugendticket (Euro 60) als Nachfolger der Lehrlings- und Schülerfreifahrt in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland sind mit über 320.000 verkauften Exemplaren ein voller Erfolg. Insbesondere das Top-Jugendticket um Euro 60 ist ideal für Schulweg und Freizeit, denn es gilt für alle Öffis in den drei Bundesländern an allen Tagen - auch in den Ferien. Das erfolgreiche Angebot wird im Schuljahr 2013/14 zum gleichen Preis fortgesetzt. Ein flächendeckender, unbürokratischer Vertrieb ist im kommenden Schuljahr auch durch die Einbindung der Postfilialen und teilnehmender Post Partner gewährleistet.

Insbesondere das Top-Jugendticket wird von den Schülern und Lehrlingen als attraktives Mobilitätsangebot wahrgenommen. "Für umgerechnet Euro 5 pro Monat können Schüler und Lehrlinge an 365 Tagen im Jahr ihre individuellen Mobilitätsbedürfnisse verwirklichen, das ist gut investiertes Geld. Unser Tipp: Ein Upgrade bestehender Jugendtickets auf das Top-Jugendticket ist für nur Euro 40,40 möglich, um auch in den Sommerferien umfassend mobil zu sein - ideal auch für Ferialjobs", sagen VOR-Geschäftsführer Thomas Bohrn und Wolfgang Schroll. Das Upgrade für bestehende Jugendtickets ist noch in der Schule möglich, falls es dort ausgegeben wurde. Ansonsten können Top-Jugendtickets auch am Bahnhofschalter, bei den Vorverkaufsstellen der Wiener Linien und im VOR-Servicecenter im Wiener Westbahnhof erworben werden.

Die Jugendtickets und Top-Jugendtickets für das kommende Schuljahr sind ab 2. September gültig und ab August über alle Postfilialen in Niederösterreich und dem Burgenland, teilnehmende Post Partner sowie Vorverkaufsstellen, Ticket-Automaten und den Online-Ticketshop der Wiener Linien und viele Trafiken in Wien erhältlich. Die Ticketpreise bleiben konstant bei Euro 19,60 für das Jugendticket bzw. Euro 60 für das Top-Jugendticket. "Wir freuen uns, für das Schuljahr 2013/14 mit der Österreichischen Post einen starken Vertriebspartner hinzubekommen zu haben und bedanken uns auch bei den vielen Schulen, die diese Aufgabe bisher übernommen haben", so Wolfgang Schroll und Thomas Bohrn. Weitere Informationen zu den Jugendtickets gibt es auf www.vor.at oder bei der VOR-Hotline unter 0810 22 23 24.

Verkehrsverbund Ost-Region (VOR): Besser unterwegs

Als ältester und größter Verkehrsverbund Österreichs vereint VOR seit 1984 Schienenverkehrs- und Busverkehrsunternehmen zu einer Tarifgemeinschaft für rund 2,7 Mio. Einwohner. Auf einer Fläche von 8.841 km2 verkehren im VOR rd. 900 Linien, die ca. 11.500 Haltestellen in Wien, Niederösterreich und Burgenland bedienen. Jährlich nützen über 979 Mio. Fahrgäste die vielfältigen Öffi-Angebote auf einer Linienlänge von 8.362 km. Die Aufgaben des VOR können unter den vier Begriffen "informieren, verbinden, unterstützen, bewegen" zusammengefasst werden. Das Leistungsspektrum reicht von Fahrplan- und Tarifkoordination, der Planung von Verkehrskonzepten und der Ausschreibung von Verkehrsdienstleistungen bis zur Beauftragung von Verkehrsunternehmen. VOR ist auch über die Ostregion hinaus als Impulsgeber und Ansprechpartner für intelligente Mobilität bekannt.

Rückfragen & Kontakt:

Georg Huemer
Mediensprecher
Public Relations
Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH
Management für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Europaplatz 3/2, 1150 Wien
Tel.: +43(0)1 955 55-1512
Mobil: 0664 609 55-1512
Fax: +43(0)1 955 55-106
georg.huemer@vor.at
Internet: www.vor.at

Mag. Jürgen Pogadl
Public Relations
Mediensprecher
Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH
Management für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Europaplatz 3/2, 1150 Wien
Tel.: +43(0)1 955 55-1511
Mobil: 0664 609 55-1511
Fax: +43(0)1 955 55-106
juergen.pogadl@vor.at
Internet: www.vor.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOR0001