Neues Bundes-Sportförderungsgesetz beschlossen - BSO-Präsident Wittmann: "Ein Erfolg für den Sport!"

Wien (OTS) - Am Donnerstag, 23.05.2013, wurde das neue Bundes-Sportförderungsgesetz, das in Zusammenarbeit zwischen dem organisierten Sport und dem Sportministerium erarbeitet wurde, mit den Stimmen von SPÖ, ÖVP und FPÖ im Parlament beschlossen.
Der Präsident der Österreichischen Bundes-Sportorganisation (BSO), Dr. Peter Wittmann, sieht den Sport als Sieger: "Das neue Sportförderungsgesetz führt in seiner Konzeption nach einem halben Jahrhundert zu einer Neuordnung. Eine Neuordnung, die auf fast alle Forderungen Rücksicht genommen hat. Man ist von der Gießkanne weggekommen, es gibt mehr Transparenz, es gibt unabhängige Kontrolle, und das Leistungsprinzip ist ein wesentliches Element des Ganzen. Dazu wurde die Autonomie des Sports gewahrt. Mein Dank gilt allen Beteiligten, die am Zustandekommen des neuen Bundes-Sportförderungsgesetzes im Rahmen eines breiten Konsultationsprozesses mitgewirkt haben."

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO)
Mag. Barbara Spindler
Geschäftsführerin
Tel.: +43 / 1 / 504 44 55
office@bso.or.at
www.bso.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BSO0001