FPÖ: Strache: Islamistischem Hassprediger sofort österreichische Staatsbürgerschaft aberkennen!

Wien (OTS) - FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache forderte heute, dem islamistischen Hassprediger und Terroristen Mohamed Mahmoud die österreichische Staatsbürgerschaft abzuerkennen. "Nachdem er medienwirksam schon seinen österreichischen Pass verbrannt hat, ist das nur der nächste logische Schritt." Es gehe nicht an, dass derartige Personen Österreich auf der Nase herumtanzen. Deshalb müsse islamistischen Terroristen die Staatsbürgerschaft der Republik Österreich unverzüglich entzogen werden, verlangte Strache. Ebenso sei ein Einreiseverbot zu verhängen. Für Mohamed Mahmoud gebe es keinerlei Legitimation mehr, von Österreich etwas zu verlangen. "Wer den Dschihad in unser Land tragen möchte, hat hier nichts verloren", stellte Strache unmissverständlich klar.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0014