Stummvoll: Österreich dank klarer wirtschaftspolitischer Strategie im europäischen Spitzenfeld

Konsequenzen einer steigenden Lebenserwartung größte Zukunftsherausforderung!

Wien, 23. Mai 2013 (OTS/ÖVP-PK) - "Österreich hat eine klare wirtschaftspolitische Strategie: Budgetkonsolidierung, Strukturreformen und Wachstumsimpulse", sagte ÖVP-Finanzsprecher Günter Stummvoll heute, Donnerstag, im Rahmen der Plenardebatte des Nationalrats zum Bundesfinanzrahmengesetz. Dank dieser erfolgreichen wirtschaftspolitischen Weichenstellungkönne sich Österreich über ein doppelt so hohes Wirtschaftswachstum als der EU-Durchschnitt und die niedrigste Arbeitslosigkeit in der Europäischen Union freuen. "Mit einem Budgetdefizit unter drei Prozent im Jahr 2011 hat die Budgetkonsolidierung bereits ein erstes positives Ergebnis gebracht. Wir haben das erste Ziel erreicht", so Stummvoll. Auch hätten die Finanzmärkte positiv auf diesen Budgetpfad reagiert, indem wir historisch niedrige Zinsen für die Anleihen erzielen und eine 50jährige Staatsanleihe auflegen konnten. "Wer einem anderen für 50 Jahre Geld leiht, muss langfristig Vertrauen in eine nachhaltige und verantwortungsvolle Wirtschafts- und Budgetpolitik haben", so Stummvoll.

Nicht verschweigen dürfe man aber auch die zukünftigen Herausforderungen. "Bei einer um zwei Jahre pro Dekade steigenden Lebenserwartung wird Österreich nicht um Reformen im Gesundheitsbereich und bei den Pensionen herumkommen", so Stummvoll, der sich in diesem Zusammenhang für ein energischeres Bemühen für ein Anheben des faktischen Pensionsantrittsalters aussprach. Die Politik müsse alles tun, damit nicht nur länger gearbeitet werden kann. Dies sei nicht nur eine Herausforderung für die kommende Legislaturperiode, sondern auch für die Sozialpartner hinsichtlich einer Anpassung der Lohn- und Leistungskurve. "Österreich liegt hervorragend. Das heißt nicht, dass man die Hände in den Schoß legen soll, sondern intensiv daran weiterarbeitet, dass wir weiter im europäischen Spitzenfeld bleiben", so Stummvoll abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002