Salzburg - Darabos: Grüne geben den Steigbügelhalter für Schwarz-Blau-Orange

Ansichten des Team Stronach diametral zu Grundsätzen der Grünen Ansichten des Team Stronach diametral zu Grundsätzen der Grünen

Wien (OTS/SK) - Verwundert zeigt sich SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos über die Entscheidung der Salzburger Grünen, eine Koalition mit der ÖVP und dem Team Stronach bilden zu wollen. "Das Team Stronach setzt sich zum überwiegenden Teil aus gescheiterten Politkern aus FPÖ und BZÖ zusammen. Die Grünen geben somit nichts anderes als den Mehrheitsbeschaffer für die Neuauflage von Schwarz-Blau-Orange auf Landesebene", so Darabos. Die ÖVP-FPÖ-BZÖ-Regierung im Bund habe Österreich Rekordarbeitslosigkeit, Sozialabbau und vor allem eine Reihe an Korruptionsfällen gebracht "Umso erstaunlicher, dass die Grünen so eine Konstellation wieder in Regierungsverantwortung hieven wollen", erklärte der SPÖ-Bundesgeschäftsführer. ****

Das Team Stronach sei bisher in erster Linie durch anti-europäische Reflexe und wirtschaftlich neoliberale Ideen aufgefallen. Deren Chef Frank Stronach dulde in seinem Unternehmen keine Betriebsräte und sei dafür bekannt, mit den Arbeitnehmerrechten nicht sehr viel am Hut zu haben, hielt Darabos am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst fest. "All das steht im diametralen Gegensatz zu den Grundsätzen der Grünen - für diese aber kein Problem, den Steigbügelhalter für eine rechtskonservative Regierung zu geben." Für Darabos ist diese Koalitionsform kein Modell für den Bund. "In Zeiten der Wirtschaftskrise braucht es Verlässlichkeit und Stabilität. Mit dem Team Stronach in der Regierung würde das Chaos regieren." (Schluss) ps/ah

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003