Rezepte fürs Tablet: Spiegel und SN mit unterschiedlichen Strategien

Beitrag aus MM flash vom 23.5.2013

Wien (OTS) - Eine Anlaufstelle wollen der Spiegel und die Salzburger Nachrichten auch online sein. In ihren Tablet-Ausgaben setzen sie jedoch auf ganz unterschiedliche Strategien. Während man bei der iPad-Ausgabe des Spiegel oft auf nonlineares Storytelling setzt, sprechen sich Vertreter der Salzburger Nachrichten für klassische Erzählweisen am Tablet aus.

Weitere Beiträge der aktuellen Sendung (www.mmflash.at/aktuelle-sendung/):

Niki Fellner steigt weiter auf

Online-Chefredakteur und Herausgeber-Sohn Niki Fellner macht bei Österreich nächsten Karriereschritt und kündigt neues Online-Projekt an.
http://bit.ly/18iJ76R

Verlagsgruppe News stellt Magazin ein

Das Jugendmagazin Xpress erscheint im Juni zum letzten Mal in gedruckter Form. Stehen in der Verlagsgruppe heuer weitere Einstellungen bevor?
http://bit.ly/18iJ6ji

Was Brandstätter im Wahljahr fordert

In unserer neuen Serie "Das Wichtigste für Österreich" erklärt Kurier-Chefredakteur Helmut Brandstätter, was sich in Österreich ändern muss.
http://bit.ly/10mWFcm

Wahlkampf im Privat-TV: Politiker hinterm Herd

Was tut man nicht alles für die Quote. Puls 4 setzt auf kochende Politiker und startet am 27. Mai eine Serie mit den Spitzenkandidaten.
http://bit.ly/18iIKt4

Die komplette Sendung finden Sie unter:
www.mmflash.at/aktuelle-sendung/

Rückfragen & Kontakt:

Bernhard Morawetz
MedienManager
Leitung MM flash
Tel.: +43/1/405 36 10-47
Fax +43/1/405 36 10-27
E-Mail bm@albatros-media.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRO0001