Hohe Ehrung für Münchner Oberbürgermeister Christian Ude

Wien (OTS) - Bürgermeister und Landeshauptmann Michael Häupl überreichte heute, Dienstag, in Anwesenheit zahlreicher Mitglieder der Wiener Stadtregierung und unter großem medialem Echo seinem Münchner Amtskollegen, Oberbürgermeister Christian Ude, das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien. Häupl bezeichnete Ude als großen Freund der Stadt Wien. Die Zusammenarbeit und der Austausch zwischen den beiden Städten München und Wien gelte sowohl auf politischer als auch auf Verwaltungsebene als hervorragend - nicht zuletzt aufgrund des persönlichen Einsatzes von Oberbürgermeister Ude.

Häupl stellte in seiner Laudatio fest, dass Ude einer der wenigen Bürgermeister einer Großstadt in Europa sei, der eine längere Amtszeit als er selbst vorweisen könne. Er
bewundere dessen stetig steigende Prozentzahlen bei den Bürgermeisterdirektwahlen.

Besonders begrüßenswert sei Udes Einsatz für die Stärkung der kommunalen Daseinsvorsorge in den europäischen Städten. In diesem Zusammenhang dankte er Ude für die gemeinsamen politischen Aktivitäten im europäischen Städtebund. Abschließend würdigte Häupl die persönliche Freundschaft zwischen ihm und Ude und dessen geistreichen Humor, der sich auch in seinen Büchern niederschlage.

Ude zeigte sich in seiner Dankesrede besonders beeindruckt von der Wiener Wohnbaupolitik und dem Stadtentwicklungsplan. Er gebe zu, für die Stadt München auch schon manches von Wien "abgekupfert" zu haben, wie das Donauinselfest oder den Eislaufplatz vor dem Rathaus -allerdings alles in kleinerer Form. Für ihn sei die von Häupl erwähnte kommunale Daseinsvorsorge von immenser Bedeutung für europäische Städte.

Im Laufe der Jahre sei die Freundschaft zwischen Wien und München bereits legendär, und er bezeichnete München als konservative und vernünftige "rote Stadt".

Lebenslauf Christian Ude

Christian Ude wurde 1947 in München geboren. Nach der Matura arbeitete er als Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften ließ er sich als selbständiger Rechtsanwalt nieder. Bereits als Gymnasiast trat Ude 1966 in die SPD ein. 1993 wurde er Oberbürgermeister der Stadt München und wurde dreimal wiedergewählt. Die gesetzliche Altersgrenze schließt eine neuerliche Kandidatur im Jahr 2014 aus.
Allerdings ist Christian Ude SPD-Spitzenkandidat für die bayrische Landtagswahl 2013 und somit Gegenkandidat zum amtierenden Ministerpräsidenten Horst Seehofer.

o Pressebild: www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=23414

(Schluss)du

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Ingrid Duschek
Mediensprecherin Magistratsdirektion Präsidialabteilung
Telefon: 01 4000-81857
E-Mail: ingrid.duschek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016