Csörgits: Absurd, wenn gerade FPÖ vorgibt, sich um den Arbeitsmarkt zu sorgen - Österreich ist Europabester!

Unter Schwarz-Blau Rekordarbeitslosigkeit in Zeiten der Hochkonjunktur

Wien (OTS/SK) - "Es entbehrt jedweder Glaubwürdigkeit, wenn gerade die FPÖ vorgibt, sich um den Arbeitsmarkt Sorgen zu machen", betonte SPÖ-Sozialsprecherin Renate Csörgits am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressdienst. Die FPÖ will bei der kommenden Nationalratssitzung die von ihr behauptete schlechte Arbeitsmarktpolitik der Regierung zum Thema machen. "Tatsächlich ist das Gegenteil der Fall: Österreich ist Europameister, sowohl die geringe Arbeitslosigkeit betreffend als auch bei der Jugendbeschäftigung." Zwar sei trotzdem jeder Arbeitslose einer zu viel, aber man müsse auch die weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen zur Kenntnis nehmen. ****

"Dass gerade die Freiheitlichen vorgeben sich Sorgen um den Arbeitsmarkt zu machen, ist in Erinnerung an die Zeiten unter Schwarz-Blau absurd", erklärte Csörgits. "Die bewährten Instrumente zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit wurden unter Schwarz-Blau finanziell ausgehungert. Das Ergebnis war Rekordarbeitslosigkeit trotz Hochkonjunktur. Im Gegensatz dazu geht die SPÖ-geführte Bundesregierung einen verantwortungsvollen Weg der Arbeitsplatzschaffung und Arbeitsplatzsicherung, der höchst erfolgreich ist", sagte Csörgits. (Schluss) up/mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002