Fusion Volksbanken Wien und Baden: Plus 5 Mio Euro Ertrag pro Jahr als klares Ziel

Volksbank setzt auf Regionalisierung und persönliche Betreuung vor Ort

Wien (OTS) - "Die Vorarbeiten für die Fusion der Volksbanken Wien und Baden sind auf Schiene und unser Ziel ist klar: Bis zum Jahr 2018 soll die Ertragssteigerung über 5 Mio Euro pro Jahr ausmachen", erklärt Wolfgang Layr, Vorstandsdirektor der Volksbank Wien. "Schon ab 2014 streben wir eine kontinuierliche Verbesserung des gemeinsamen Ergebnisses im Vergleich zu den ursprünglichen Einzel-Planungen an."

Treiber dieses Wachstums werde ein Weg sein, der sich völlig von dem unterscheidet, was andere Banken derzeit machen. "Statt sich aus den Regionen zurückzuziehen und Filialen zu schließen, setzen wir voll auf die persönliche Betreuung unserer Kunden vor Ort. Damit wollen wir die stärkste Regionalbank im Großraum Wien sein, in dem 2 Mio Menschen leben und arbeiten", ergänzt Erich Fuker, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Baden. "Nach einem notwendigen Konsolidierungszeitraum im Anschluss an die Fusion, können wir unsere Ertragsziele erreichen."

Die geplante Fusion verbessere die Wachstumsperspektive beider Banken. "Mit größeren Strukturen, mehr Eigenkapital und besserer Ertragskraft können wir den Rückzug anderer Banken aus dem direkten Kundengeschäft nutzen und mit einem starken Filialnetz die Beraterbank vor Ort sein"; so Layr. Insbesondere gehe es um das KMU-Geschäft und den Dienstleistungsbereich für Privatkunden.

"Von einer starken Volksbank mit steigenden Erträgen profitiert natürlich auch die ÖVAG. Mehr Bankgeschäft bedeuten eine finanzstarke Eigentümerstruktur und mehr Abwicklungsaufgaben für das Spitzeninstitut. Mit ihrem Restrukturierungskurs geht die ÖVAG in die völlig richtige Richtung. Derzeit wird kontinuierlich Risikovolumen abgebaut, das Auslandsgeschäft beendet und die Servicefunktion der ÖVAG für die Volksbanken fokussiert. So aufgestellt können wir bis 2017 eine echte österreichische Bankengruppe sein", so Wolfgang Layr abschließend.

Facts & Figures - Volksbank Wien AG

Die Volksbank Wien AG wurde 2001 gegründet und ist heute die größte Volksbank Österreichs. Als regionale Universalbank mit aktuell 28 Filialen und 356 Mitarbeitern bietet sie Privatkunden und der mittelständischen Wirtschaft ein umfassendes Allfinanz-Dienstleistungsangebot. 2012 erzielte die Volksbank Wien AG eine Bilanzsumme von 2,77 Mrd. Euro und betreute ein Kundenkreditvolumen von 1,58 Mrd. Euro sowie Einlagen von 2,35 Mrd. Euro. Weitere Informationen: www.volksbankwien.at

Facts & Figures - Volksbank Baden e.Gen.

Die Volksbank Baden e.Gen. wurde 1871 als "Vorschuß- und Credit-Verein" gegründet. Als größte Volksbank Niederösterreichs erzielte die Volksbank Baden e.Gen. mit aktuell 27 Filialen und 210 Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2012 eine Bilanzsumme von 945 Mio Euro und betreute ein Kundenkreditvolumen von 624 Mio Euro sowie Einlagen von 829 Mio Euro.
Weitere Informationen: www.baden.volksbank.at

Rückfragen & Kontakt:

Gemeinsamer Rückfragehinweis:

MMag. Barbara Bleier
Leitung Marketing & Kommunikation
Volksbank Wien AG
Telefon: 01 40137 - 3930
Mail: barbara.bleier@volksbankwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBF0001