MKV beschließt Resolutionen zu Lehrerbildung und Zentralmatura

1.700 Couleurstudenten am 71. Pennälertag in Innsbruck

Wien (OTS) - Mehr als 1.700 Mitglieder katholischer farbentragender Mittelschulverbindungen trafen sich zu Pfingsten zum traditionellen "Pennälertag" des Mittelschüler-Kartell-Verbandes (MKV) in Innsbruck. Anlässlich dieser Generalversammlung wurden zwei Resolutionen zur Bildungspolitik beschlossen.

Der Weg zur Zentralmatura ist immer noch nicht geebnet. Weder besteht Rechtsverbindlichkeit für die Durchführung und Beurteilung der Reifeprüfung, noch gibt es das versprochene Übungsmaterial zur Vorbereitung. Der MKV fordert die Unterrichtsministerin Schmied auf, endlich die inhaltlichen und rechtlichen Vorbereitungsarbeiten zur Zentralmatura abzuschließen und vor allem anschließend die Schulpartner darüber umfassend zu informieren.

Für den MKV ist entscheidend, was konkret in den Schulen passiert. Daher fordert der MKV, dass zukünftige Lehrer nach einer Eignungsprüfung vorerst eine fundierte fachwissenschaftliche universitäre Ausbildung durchlaufen, um daran anschließend die notwendigen pädagogischen Fähigkeiten zu erwerben. Der MKV lehnt jedenfalls den so genannten "Einheitslehrer" ab. Vielmehr ist es notwendig, dass alle Lehrer zwar gleichwertig (masterwertig, universitär), aber nicht gleichartig ausgebildet werden. Denn die Anforderungen an Lehrer sind vielfältig. Ein Volksschulkind, ein Kind mit sonderpädagogischen Förderbedarf, ein junger Erwachsener vor der Reifeprüfung haben unterschiedliche Bedürfnisse. Nur Spezialisten können diesen Herausforderungen gerecht werden.

Weiters wurde von den Jugend-Vertretern der rund 160 MKV-Verbindungen im Rahmen des Pennälertages der 18-jährige Peter Stellnberger aus Kapfenberg in der Steiermark zum neuen MKV-Bundesjugendobmann gewählt.

Den Abschluss des dreitägigen Pennälertages bildete ein großer Festkommers in der Innsbrucker Messehalle mit rund 1.700 Gästen. Mit dabei waren unter anderem Staatssekretär Sebastian Kurz, erster Präsident des Tiroler Landtages Dr. Herwig van Staa. Die Festrede hielt der neu gewählte Präsident der Akademie der Wissenschaften, Univ. Prof. Dr. Anton Zeilinger.

Rückfragen & Kontakt:

Mittelschüler Kartell-Verband
Michael Burda
Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Presse
0664/80 76 2 606 | e-mail: presse@mkv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MKV0001