"Alles Wagner!" - der Wagner-Tag in ORF III

Am 21. Mai präsentiert ORF III Kultur und Information einen ganzen Tag Programm zu Richard Wagners 200. Geburtstag

Wien (OTS) - Am Dienstag, dem 21. Mai 2013, einen Tag vor Richard Wagners 200. Geburtstag, präsentiert ORF III Kultur und Information ein umfassendes Geburtstagsspecial unter dem Motto "Alles Wagner!" und würdigt den Jubilar von vormittags bis spät in die Nacht mit Operninszenierungen, Gesprächen und einem Spielfilm. Auf dem Programm stehen "Tristan und Isolde" in drei grundverschiedenen Inszenierungen, Wagners "Nibelungenring für Kinder" aus der Wiener Staatsoper, Wagner-Urenkelin Nike Wagner im "KulturWerk"-Gespräch mit Barbara Rett, der Anfang des großen mehrteiligen Filmepos "Wagner" von Tony Palmer mit Richard Burton und Vanessa Redgrave sowie der "Colón-Ring", Wagners gewaltiges Musikdrama "Der Ring des Nibelungen", den das berühmte Teatro Colón in Buenos Aires vergangenen November an einem einzigen Tag auf die Bühne gebracht hat. Nähere Infos zum Wagner-Schwerpunkt in ORF 2, 3sat und Ö1 sind unter http://presse.ORF.at abrufbar.

Mittelalter remixed!

Zwei Regisseure, zwei gänzlich unterschiedliche Inszenierungen, ein Experiment! Auf Jean-Pierre Ponnelles Bayreuther Inszenierung aus dem Jahr 1983, in der neben René Kollo als Tristan und der amerikanischen Sopranistin Johanna Meier außerdem Hermann Becht und Matti Salminen zu sehen sind (10.35 Uhr), folgt der fulminante "Liebestod" aus Heiner Müllers Bayreuther Inszenierung von 1995 mit Waltraud Meier. Die Verbindung zwischen diesen beiden höchst unterschiedlichen Zugängen und szenischen Interpretationen ist Stardirigent Daniel Barenboim, der in beiden Inszenierungen am Pult stand. Frech und heutig wird es im Anschluss mit der ORF-III-Eigenproduktion "Tricky Love / Tristan & Isolde" (14.40 Uhr), einer Theaterproduktion der "Jungen Burg" in einer Inszenierung von Peter Raffalt mit den jungen Schauspieler/innen Verena Altenberger, Elisa Plüss und Pablo-Miguel Konrad y Ruopp.

Wagner für Kinder

Dem jungen Publikum präsentiert ORF III Kultur und Information "Wagners Nibelungenring für Kinder" (16.00 Uhr) aus dem Kinderopernzelt auf dem Dach der Wiener Staatsoper in einer Inszenierung von Matthias von Stegmann mit Publikumslieblingen wie Daniela Fally, Ildikó Raimondi, Herwig Pecoraro und Adrian Eröd.

Uropas streitbare Künderin

Zu Gast bei Barbara Rett in der Sendung "KulturWerk" (17.15 Uhr) ist Nike Wagner, Urenkelin von Richard Wagner und Ururenkelin von Franz Liszt, Tochter von Bayreuth-Erneuerer Wieland Wagner und streitbare Autorin und Publizistin. Obwohl sie der Meinung ist, dass über Urgroßvater Richard bereits alles gesagt sei, dreht sich das Gespräch natürlich doch immer wieder auch um ihn - seine komplizierte Kindheit, seine Affären, seinen Antisemitismus und sein Genie.

Richard Wagner - das Filmepos

Am Wagner-Tag startet ORF III mit der Ausstrahlung des bildgewaltigen Filmepos "Wagner" (18.10 Uhr) von Tony Palmer mit Richard Burton, Vanessa Redgrave, Sir Laurence Olivier, Miguel Herz-Kestranek und Opernstars wie Peter Hofmann, Gwyneth Jones oder Heinz Zednik. Das im Original fast acht Stunden umfassende Monumentalwerk, für das Sir Georg Solti die Filmmusik dirigierte, wird von ORF III an insgesamt vier Tagen dargeboten - nach Teil eins am Wagner-Tag jeweils am Mittwochabend (22.5., 29.5., 5.6.) am "kult.film"-Sendeplatz.

Der ganze "Ring" aus Buenos Aires

Im Hauptabend (20.15 Uhr) präsentiert ORF III schließlich Wagners gewaltiges Musikdrama "Der Ring des Nibelungen" aus dem berühmten Opernhaus Teatro Colón in Buenos Aires, das dort vergangenen November in einer hochkonzentrierten Kompaktfassung auf die Bühne gebracht wurde. Aufsehen erregte diese Produktion, weil Katharina Wagner, die eigentlich als Regisseurin vorgesehen war, am Tag der ersten Probe gleich wieder abreiste. Die argentinische Regisseurin Valentina Carrasco sprang ein und übersetzte den "Ring" in die 1970er Jahre, die Zeit der Militärdiktatur in Argentinien. So werden die Rheinnixen zu den Madres von der Plaza de Mayo und Wotan und Fricka zu Juan und Evita Perón. Es dirigiert Roberto Paternostro. Wenn ORF III hier "Wagner von früh bis spät" verspricht, ist es also wörtlich gemeint:
Wagners kompletter "Ring" aus dem Teatro Colón in Buenos Aires ist vielleicht nichts für Wagner-Puristen, aber ein aufregendes sechseinhalbstündiges Opernabenteuer!

Jahresschwerpunkt: Der ganze Wagner

Das ganze Jahr 2013 steht bei ORF III im Zeichen von Richard Wagner. Barbara Rett präsentiert im Rahmen von "Erlebnis Bühne" sämtliche Wagner-Opern in chronologischer Reihenfolge - so lässt sich Monat für Monat das künstlerische Wachsen des "Meisters aus Bayreuth" verfolgen. Große Wagner-Interpreten in höchst unterschiedlichen Interpretationen - von traditionell bis futuristisch. Für Juni darf man sich schon auf "Die Meistersinger von Nürnberg" aus der Wiener Staatsoper (Sonntag, 2. Juni, 20.15 Uhr) mit Falk Struckmann, Johan Botha, Adrian Eröd, Ricarda Merbeth, Michael Schade und Dirigenten Christian Thielemann freuen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002