Bayr zum internationalen Gedenktag gegen Homophobie: Gleichgeschlechtliche Liebe weltweit akzeptieren

Homophobe Gesetze nicht tolerierbar

Wien (OTS/SK) - "Die Akzeptanz gleichgeschlechtliche Liebe ist in vielen Ländern des Globalen Südens leider nicht selbstverständlich", bedauert Petra Bayr, Bereichssprecherin für Globale Entwicklung der SPÖ, anlässlich des Internationalen Gedenktages gegen Homophobie heute, Freitag. In 76 Ländern der Welt sind gleichgeschlechtliche Beziehungen illegal, in fünf Ländern stehen sie sogar unter Todesstrafe. "Gleichgeschlechtliche Liebe per Gesetz verbieten zu wollen, ist ein grobes Missverständnis der Rolle von Rechtstaatlichkeit, Liebe kann nicht verboten werden. Gesetze, die homosexuellen Menschen das Leben erschweren, widersprechen jeder Aufgeklärtheit, sie gehören geändert", fordert Bayr. ****

Uganda ist eines dieser Länder, das diskriminierende Gesetze gegen Homosexuelle hat. Eine enge Zusammenarbeit mit dem ostafrikanischen Land gibt es ist seit 1993, seit es Schwerpunktland der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit ist. "In den Bereichen Recht und Justiz hoffe ich auf eine Weiterentwicklung der ugandischen Demokratie ", führt Bayr die Kooperation aus und geht auf die Rechte der Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen (LGBT) Menschen ein:
"Die grundlegenden Menschenrechte der LGBT werden in Uganda nicht eingehalten. Erst 2009 wurde ein Gesetz eingebracht, das gleichgeschlechtliche Paare diskriminiert und sogar die Todesstrafe vorsah. Durch internationalen Druck konnte das Gesetz vorerst verhindert werden." Abschließend stellt Bayr fest: "Die Förderung einer starken, aufgeklärten und emanzipatorischen Zivilgesellschaft spielt eine wichtige Rolle, um solche Attacken auf die Menschenrechte zu verhindern. Hier kann auch Österreich hilfreich sein." (Schluss) sn/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010