Krainer: ÖVP erhöht lieber Massensteuern als Vermögenssteuern

Wien (OTS/SK) - Bevor die ÖVP zulässt, dass die Milliardäre in Österreich mittels einer Vermögenssteuer zur Kasse gebeten werden, erhöht sie offenbar lieber die Mehrwertsteuer für alle Österreicherinnen und Österreicher, stellte SPÖ-Finanzsprecher Jan Krainer am Donnerstag zur heutigen Anregung des steirischen ÖVP-Klubobmannes Drexler die Mehrwertsteuer von 20 auf 21 Prozent zu erhöhen, fest. Die gestrige Absage von ÖVP-Obmann Spindelegger an Steuererhöhungen bezog sich also offensichtlich nur auf Steuern, von denen Reiche und Superreiche betroffen wären - trifft es hingegen die Masse der acht Millionen Österreicher, scheint er kein Problem mit Steuererhöhungen zu haben. "Was ohnehin jeder vermutet hat, wurde damit wieder einmal bestätigt", konstatierte Krainer abschließend gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. (Schluss) mo/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007