PRO NÖ/Heinisch-Hosek: Sozial mutiges Handeln würdigen und unterstützen

Löwenherz bereits zum achten Mal verliehen

St. Pölten (OTS) - "Viele Bereiche des gesellschaftlichen Lebens würden ohne ehrenamtliche Arbeit nicht funktionieren. Das Würdigen dieser wichtigen Tätigkeit darf sich nicht nur auf Danksagungen und Verleihungen von Auszeichnungen beschränken. Wir wollen mithelfen, dieses Engagement auch finanziell zu unterstützen. Niederösterreich kann stolz auf seine vielen Freiwilligen sein", betonte die Laudatorin und Vizepräsidentin des Vereins PRO Niederösterreich, Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek, anlässlich der gestrigen Verleihung des großen niederösterreichischen Sozialpreises "Löwenherz" in der Fachhochschule St. Pölten.

Neben Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek, den Jury-Mitgliedern und SponsorenvertreterInnen, waren zahlreiche Ehrengäste, wie Landeshauptmannstellvertreterin Mag.a Karin Renner und Landesrat Maurice Androsch gekommnen, um gemeinsam mit Bürgermeister Mag. Matthias Stadler zum mittlerweile achten Mal die Löwenherzen zu prämieren.

Die Jury - unter der bewährten Leitung von Prälat DDr. Joachim Angerer, Pfarrer zu Eibenstein/Thaya - hatte die schwierige Aufgabe aus 97 auszeichnungswürdigen Projekten, die in den Kategorien:
Soziales Engagement, Nachhaltigkeit und Kommunale Projekte vergeben wurden, ihre Wahl zu treffen. Die VertreterInnen der prämierten Projekte konnten sich über Preisgelder im Gesamtwert von 22.500 Euro freuen. Die Bandbreite der Siegerprojekte reichte von erfolgreichen Projekten vor unserer Haustür bis nach Armenien. "Besonders freut es mich, wenn die Menschen einen Blick über die Grenzen machen und Kindern in anderen Ländern helfen", betont Vizepräsidentin Heinisch-Hosek in diesem Zusammenhang.

Dank der großen Unterstützung durch Bürgermeister Mag. Matthias Stadler konnte die Preisverleihung auch heuer wieder in der Fachhochschule St. Pölten stattfinden. "Viele NiederösterreicherInnen leisten täglich im Verborgenen Gutes und zeichnen sich durch eine große Hilfsbereitschaft aus. Wir wollen einige von ihnen regelmäßig vor den Vorhang bitten und sie stellvertretend für alle sozial Engagierten auszeichnen", so Matthias Stadler.

Rückfragen & Kontakt:

Pro NÖ
Mag. Anton Heinzl
Mobil: +43 676/4073709
presse@pronoe.at
www.pronoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001