SPÖ-Enquete-Integration - Lueger: Mehrsprachigkeit fördern

Chancengleichheit bei Bildung als Fundament für Integration

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Integrationssprecherin Angela Lueger präsentierte im Rahmen der Enquete des SPÖ-Parlamentsklubs "Integration mit und durch Bildung. Miteinander reden - Miteinander leben - Gemeinsam die Zukunft gestalten" die zukünftigen Herausforderungen an eine nachhaltige Integrationspolitik. "Bildung und Chancengleichheit sind wesentliche Elemente für eine erfolgreiche Integrationspolitik. Ziel muss sein, dass wir kein Kind im Rahmen seiner Ausbildung 'verlieren'", betont Lueger. ****

Daher sei es besonders wichtig, bereits in der ersten Bildungseinrichtung - dem Kindergarten - Schritte zu setzen, damit der Prozess für eine erfolgreiche Integration unterstützt werde. Wien übernimmt hier die Vorreiterrolle für ganz Österreich. "Mit Sprachförderung, Sprachfeststellung und gut ausgebildeten Pädagoginnen und Pädagogen setzt Wien hier die richtigen Schritte", so die SPÖ-Integrationssprecherin. Wobei Lueger betont, dass die Förderung und Unterstützung der Mehrsprachigkeit eine zentralere Rolle spielen müssen. "In Österreich gibt es noch immer ein monolinguales Sprachkonzept - das muss sich ändern. Mehrsprachigkeit ist ein Mehrwert für unsere Gesellschaft. Sprachliche Vielfalt bedeutet einen Gewinn für die Wirtschaft und ist ein Potential, das gefördert werden muss", so Lueger.

Lueger stellt in dem Zusammenhang jedoch klar, dass die Integrationsdebatte nicht zu einer Sprachendebatte werden dürfe und das Erlernen der Sprache nur ein Schritt von vielen sei. Daher bedeutet Integration durch Bildung auch den Ausbau der ganztägigen Schulformen, eine gemeinsame Schule der Zehn bis 14-Jährigen, Ausbau der Ressourcen an Bildungseinrichtungen, Aufwertung des PädagogInnen-Berufes und die Förderung der Chancengleichheit für alle Kinder - unabhängig vom Geldbörsel ihrer Eltern. "Wir müssen uns weg bewegen von der Vorstellung des Norm-Kindes und die Unterschiedlichkeit und Vielfalt der Kinder fördern und unterstützen", so Lueger. In dem Zusammenhang verlangt Lueger nach einer österreichweiten Kampagne für die Mehrsprachigkeit. "Ein Perspektivenwechsel muss vollzogen werden. Unsere Gesellschaft ist vielfältig - diese Vielfalt kann dann zum Gewinn werden, wenn Kindern und Jugendlichen unabhängig ihrer sozialen und örtlichen Herkunft die Möglichkeit geboten wird, gleichberechtigt an Bildung teilhaben zu können", so Lueger abschließend. Die Veranstaltungsreihe des SPÖ-Parlamentsklubs wird bereits am 5. Juni fortgesetzt. Dann mit dem Schwerpunkt Frauen. (Schluss) bj/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004