Rauch: SPÖ offenbart blanke Ahnungslosigkeit in Wirtschaftsfragen

Arbeitsplätze schafft man gemeinsam mit der Wirtschaft, nicht im Werbestudio – Sozialistische Steuerlast motiviert Arbeitnehmer nicht, sondern nimmt den Menschen die Luft zum Atmen

Wien, 16. Mai 2013 (ÖVP-PD) "Die SPÖ versteht offensichtlich ihre eigenen Plakate nicht. Denn in puncto Wirtschaftskompetenz zeigt die SPÖ ihre blanke Ahnungslosigkeit", so ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch zu den entlarvenden Aussagen des SPÖ-Geschäftsführers. "Wer nicht kapiert, dass Arbeitsplätze nur dann entstehen, wenn es Unternehmer gibt, wenn es der Wirtschaft gut geht und man die richtigen Rahmenbedingungen schafft, der sollte sich mit Wortmeldungen lieber zurückhalten." ÖVP-Bundesparteiobmann Michael Spindelegger hat die richtigen Konzepte auf den Tisch gelegt, wie das Österreich der Zukunft aussehen soll. Mit Bürokratie-Abbau und einer Mitarbeiter-Erfolgsbeteiligung. Ein Modell, das im Übrigen bestens erprobt ist in Betrieben wie der Voest. Ein weiteres Beispiel: Nur ein Prozent mehr Export schafft 10.000 neue Arbeitsplätze. Und Rauch weiter: "In Wirtschaftsfragen sollte man also jenen vertrauen, die etwas davon verstehen. Wie WIFO-Chef Karl Aiginger, der es für machbar hält, 420.000 neue Jobs in fünf Jahren zu schaffen. Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in diesem Land wissen, dass nicht Parteizentralen Jobs schaffen", so der ÖVP-Manager, und abschließend:
"Die SPÖ beschränkt sich aufs Plakatieren, die ÖVP schafft die richtigen Rahmenbedingungen für mehr Wohlstand. Für mehr Arbeitsplätze und Aufstiegschancen. Und es ist auch die ÖVP, die Arbeitnehmer vor den Zugriffen der SPÖ-Steuermaschinerie schützt. Denn kaum hat sich jemand etwas erarbeitet, will die SPÖ es ihm wieder wegnehmen: Weder das Ersparte noch das Eigenheim sind vor den sozialistischen Steuerideen sicher. Die ÖVP hat die besseren Ideen und handfeste Konzepte. Während die einen noch plakatieren, sorgen wir bereits für neue Jobs."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.facebook.com/hannes.rauch,
www.twitter.com/hannes_rauch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001