Erste neu markierte Radwege vor dem Westbahnhof

Gestern erste Markierungen aufgetragen

Wien (OTS) - Der angekündigte Test für durchgängig gefärbte Radwege hat vor dem Westbahnhof begonnen. Gestern Abend wurden die ersten Markierungen aufgebracht. Ziel der besonderen Markierung der Radwege ist die Erhöhung der Verkehrssicherheit für alle VerkehrsteilnehmerInnen. "Gerade bei Wegen, auf denen Rad- und Fußwege eng zusammen liegen, kommt es immer wieder vor, dass FußgängerInnen auf dem Radweg und RadlerInnen auf dem Fußweg unterwegs sind, ohne es zu wissen. So kommt es immer wieder zu Konfliktsituationen, die durch diese Markierung leicht zu lösen sind. Mit dem Test möchten wir jetzt herausfinden, wie die Markierung angenommen wird", so Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou. "Klassische Gefahrenstellen bleiben wie bisher in der Signalfarbe Rot markiert, für die durchgängige Markierung schlagen wir Grün vor, wie es auch in anderen Städten wie München oder San Francisco bereits erfolgreich zum Einsatz kommt." Die Evaluierung soll bis Ende Juni 2013 laufen und dann ausgewertet werden. Danach kann die weitere Vorgangsweise festgelegt werden.

"Die immer wieder genannten zehn Millionen Euro sind eine fiktive Summe, die es bräuchte, würde man alle Radwege Wiens gleichzeitig einfärben. Es wäre schön, wenn diese Summe zur Verfügung stünde, was aber in Zeiten knapper Budgets nicht der Fall ist. Wir gehen einen anderen Weg, wenn die jetzt gestarteten Tests erfolgreich verlaufen:
Die Vorgangsweise ist, bei Neubauten, Sanierungen oder Wiederinstandsetzungen die durchgängige Markierung zum Einsatz zu bringen. Darüber hinaus geht es zu Beginn vor allem um zentrale Radverbindungen der Stadt. Damit sind pro Jahr nur geringe Beträge notwendig, um die markierten Radwege Schritt für Schritt zu erweitern und so in einigen Jahren ein durchgängig markiertes Radwegenetz zu erreichen", so Vassilakou.

Fotos in Kürze auf wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Baur
Mediensprecher Vzbgm. Maria Vassilakou
andreas.baur@wien.gv.at
0664 831 74 49

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010