Lansky, Ganzger + partner tritt dem UN Global Compact bei

Wien (OTS) - Die Kanzlei Lansky, Ganzger + partner (LGP) ist dem UN Global Compact, der weltweit größten Initiative zu sozialer Verantwortung und nachhaltiger Entwicklung beigetreten.

Die internationale Kanzlei Lansky, Ganzger + partner (LGP) ist in diesem Jahr dem UN Global Compact beigetreten, der im Jahr 2000 auf Initiative des ehemaligen UN-Generalsekretärs Kofi Annan gegründeten, weltweit größten Initiative zu sozialer Verantwortung und nachhaltiger Entwicklung. Mit diesem Beitritt hat die Kanzlei unter anderem die Verpflichtung übernommen, den Schutz der internationalen Menschenrechte innerhalb ihres Einflussbereichs zu unterstützen und zu achten.

Fokus auf Menschenrechte

Bereits 2009 gründete LGP ein Kompetenzzentrum für Grund- und Menschenrechte, das seitdem in einer Vielzahl von Verfahren und Projekten aktiv geworden ist. Des Weiteren hat LGP im April 2013 die Veranstaltungsreihe "Menschenrechte bei LGP" ins Leben gerufen, bei der in zwei- bis dreimonatigen Abständen Vorträge und Diskussionen hochrangiger Fachleute über aktuelle menschenrechtliche Fragen, Entwicklungen und Herausforderungen stattfinden.

"Das Thema Menschenrechte ist universell", so Dr. Gabriel Lansky, Managing Partner und Gründer bei LGP. "Es ist stets aktuell, betrifft alle Länder und ist für uns als internationale Kanzlei, die sich stark mit Fremdenrecht und Migrationsrecht beschäftigt, ein äußerst wichtiger Bereich."

Corporate Social Responsibility

Neben Menschenrechten sind Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung weitere Hauptthemen des UN Global Compact, dessen Mitglieder einen jährlichen Fortschrittsbericht zu diesen Gebieten abliefern müssen. LGP sieht den Beitritt als weiteren Schritt in einer bereits 2009 begonnenen Initiative für mehr Verantwortung gegenüber der Menschheit, dem Planeten und zukünftigen Generationen.

Über Lansky, Ganzger & Partner

Die laut dem österreichischen Wirtschaftsmagazin "Format" in den "Top 10" der heimischen Wirtschaftskanzleien gereihte Sozietät LANSKY, GANZGER + partner (LGP) ist in Wien, Bratislava sowie in Baku mit eigenen Büros vertreten und stützt sich in Zentral- und Osteuropa, dem GUS-Raum bzw. in Südosteuropa auf eine Netzwerkstruktur. Die Schwestergesellschaft in der Slowakei, das 2009 mit "Baku Law Center" gegründete Joint Venture in Aserbaidschan und das derzeit Partner in 50 Ländern umfassende Kooperationsnetzwerk werden am Wiener Standort von Juristen aus den jeweiligen Zielländern ergänzt. Rechtsanwalt und Senior Partner Dr. Gabriel Lansky ist Präsident der Österreichisch-Israelischen Handelskammer (AICC) und Gründungsmitglied der Österreichisch-Aserbaidschanischen Handelskammer (ATAZ).

Rückfragen & Kontakt:

Esther Trifich
Leitung Marketing & Communications
Lansky, Ganzger + partner Rechtsanwälte GmbH
1010 Wien, Biberstraße 5
Tel.: +43 1 533 3330 5115
Mobil: +43 676 885 333 367
trifich@lansky.at
http://www.lansky.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LGP0001