Gleiche Regeln für alle bei Bekämpfung von Steuerbetrug

Heimische Kreditwirtschaft begrüßt Aufnahme österreichischer Anliegen in EU-Agenda

Wien (OTS/PWK312) - Dass nunmehr die österreichische Forderung
nach Offenlegung der wirtschaftlichen Eigentumsverhältnisse anonymer Trusts in die EU-Agenda aufgenommen wird, sieht auch die österreichische Kreditwirtschaft positiv: "Damit wird ein wichtiger Schritt gesetzt zur Bekämpfung von Konstruktionen, die für Steuerbetrug genutzt werden könnten", so Franz Rudorfer, Geschäftsführer der Bundessparte Bank und Versicherung der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Dass diesem Anliegen nach der nötigen Transparenz von derartigen Trusts jetzt auch auf EU-Ebene Rechnung getragen wird, ist ein Beitrag, Wettbewerbsverzerrungen in diesem sensiblen Bereich zu vermeiden. Auch die mögliche Weiterführung der bilateralen Abkommen mit der Schweiz und Liechtenstein ist ein wichtiger Verhandlungserfolg von Bundesministerin Maria Fekter. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundessparte Bank und Versicherung
Dr. Franz Rudorfer
Tel.: 05 90 900-3131
E-Mail: bsbv@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0012