BZÖ-Huber: Chemieminister Berlakovich vertritt nur die Konzerne

Wien (OTS) - "Herr Chemieminister Berlakovich hat immer nur Politik für die Konzerne gemacht und tut dies immer noch. Seit 2008 fordert das BZÖ von der Regierung ein Umdenken, dass sie sich nicht mehr von den Konzernen kaufen lässt und die Landwirtschaft umstrukturiert wird. Wir haben auch seit damals auf Aufklärung und ein Verbot dieser Pestizide gedrängt", so BZÖ-Agrarsprecher Abg. Gerhard Huber im Rahmen der NR-Sondersitzung zum Bienensterben.

Österreich müsse wieder zum Feinkostladen werden und seine gesunde Natur und Kultur auf diese Weise erhalten. "Berlakovich vertritt leider nicht diesen Weg, sondern den der Konzerne und der Chemielobby. Der Minister gefährdet unsere Ernährung und die Umwelt. Machen Sie den Weg frei für eine neue Politik und Agrarwende. Nehmen Sie den Hut und gehen Sie heim, Herr Berlakovich", forderte Huber.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0010