MEDIENPREIS 2013 des Wiener Bildungsservers: nominierte Medienprojekte aus Wien und Burgenland

Wien (OTS) - Nach der Jurysitzung stehen nun die nominierten ProjektträgerInnen für den Medienpreis 2013 des Wiener Bildungsservers fest. Jährlich vergibt der Verein Wiener Bildungsserver den Medienpreis an innovative und kreative Medienprojekte. Dieses Jahr wurden erstmals Projekte aus Wien, Niederösterreich und Burgenland zugelassen.

Die unabhängige Jury

Michaela Dallinger, Bezirksschulinspektorin
Mag.a Daniela Piegler, Fachreferentin MA 13 (Jugend und Bildung) Mag.a Waltraud Rumpl, Dienstellenleiterin Presse und Informationsdienst der Stadt Wien
FI Heinz Zitz, Landesschulrat für Burgenland
Thomas Höbart, Fachreferent des Medienzentrums Niederösterreich Wolfgang Januska, Vertriebsdirektor Fujitsu
LAbg. Barbara Novak, Vorsitzende des Wiener Bildungsservers
Anton Mandl, Geschäftsführer des Wiener Bildungsservers

Folgende Projekte in den jeweiligen drei Kategorien wurden nominiert:

Kategorie "Medien mit bewegtem Bild"

Projekt: Traumfänger - Texte und Bilder gegen Gewalt - Berufsschule für Bürokaufleute Meiselstraße Wien
Projekt: "Super-B": Erobere die Welt der Hauptbücherei - Berufsschule für Bürokaufleute Meiselstraße Wien (andere Klasse)
Projekt: Bewegte Bilder im MUMOK - Gymnasiumstraße Wien

Kategorie: Game based learning/eLearning

Projekt: Inclusion 2.0 - Sonderpädagogisches Zentrum Holzhausergasse Wien
Projekt: Papamobile - Learning Apps - Gymnasium der Diözese Eisenstadt
Projekt: Junior-Wissensbuch-Blog - Institut für Journalismus & Medienmanagement der FH Wien

Kategorie: Medienpädagogik im Elementar- und Grundschulbereich

Projekt: Tierolympiade - Volksschule Oberlaa Wien
Projekt: Der Einsatz von QR Codes in der Volksschule - Volksschule Meissauergasse Wien

Zu den Projekten:
http://www.wiener-bildungsserver.at/medienbildung/events/medienpreis/

"Die eingereichten Projekte zeichnen sich nicht nur durch ihre eindrucksvolle Umsetzung aus, sondern vielmehr durch ihre besondere Kreativität und Innovation bei der Projektidee und der Konzeption. Mit medialen Techniken können diese Kinder und Jugendliche besonders komplexe und gesellschafts-kritische Thematiken einfach vermitteln", freut sich LAbg. Barbara Novak über die Qualität der nominierten Medienprojekte. Der jährlich verliehene Medienpreis des Wiener Bildungsservers soll ein Ansporn für PädagogInnen und Eltern sein, um gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen Medieninhalte bewusst zu hinterfragen und sich kritisch damit auseinanderzusetzen.

Die GewinnerInnen werden im festlichen Rahmen am 04.06.2013 ab 18 Uhr in der Vinothek des Augustinerkellers (Augustinerstraße 1, 1010 Wien) offiziell gekürt. Neben dem mit 300,-- Euro dotiertem Preisgeld übergeben Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch und LAbg. Barbara Novak ein FUJITSU Tablet-PC in der jeweiligen Kategorie für das GewinnerInnen-Projekt. Die Nominierten erhalten einen Bildungsscheck der bitmedia - e-Learning solutions.

http://www.wiener-bildungsserver.at

Rückfragen & Kontakt:

Claudia Varga
Wiener Bildungsserver / Öffentlichkeitsarbeit
Mob.: +43 664 831 85 44
Email: claudia.varga@wiener-bildungsserver.at
http://www.wiener-bildungsserver.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016