Einladung zum Pressegespräch: Guantánamo: Österreichs Beitrag ist eine private Initiative

Wien (OTS) - Mit "Einmal Guantánamo - immer Guantánamo?" haben knapp 150 Österreicher mehr als 24.000 Euro investiert, um zwei unschuldigen Guantánamo-Insassen zu einem neuen Leben zu verhelfen. Das Projekt wurde vom österreichischen Diplomaten Wolfgang Petritsch initiiert und gemeinsam mit dem Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte (BIM) unter der Leitung von Manfred Nowak umgesetzt -eine Bestandsaufnahme.

Pressegespräch: Guantánamo: Österreichs Beitrag ist eine private
Initiative


Ihre Gesprächspartner sind

- Dr. Wolfgang Petritsch, Projektinitiator, ehemaliger Hoher
Repräsentant in Bosnien und Botschafter bei der OECD in Paris

- Roland Schmidt, Ludwig Boltzmann Institut Menschenrechte und
Projektkoordinator von "Einmal Guantánamo - immer Guantánamo"

- Martin Winkler, Präsident der Initiative Respekt.net

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihre Anmeldung nehmen wir gerne unter info@foggensteiner.at oder
unter der Telefonnummer 01-712 12 00 entgegen.

Datum: 17.5.2013, um 09:00 Uhr

Ort:
Café Griensteidl
Kohlmarkt 14, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Foggensteiner Public Relations GmbH
Alexander Foggensteiner
Tel.: 01-712 12 00
Mobil: 0664-14 47 947
www.foggensteiner.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FGG0001