Blecha: Pflegefonds-Verlängerung schafft "mittelfristig" Finanzierungsgarantie

Valorisierung des Pflegegeldes "nächster Schritt"

Wien (OTS) - "Mit der heutigen - im Ministerrat erfolgten -Verlängerung der Pflegefonds-Finanzierung ist Pflege und Betreuung bis 2016 und damit mittelfristig gesichert", zeigt sich Pensionistenverbands-Präsident Karl Blecha erfreut über wichtige Maßnahme von Sozialminister Hundstorfer. Für die Jahre 2015/16 sind weitere 650 Millionen vorgesehen.

Aufrecht bleibt für Blecha die Forderung nach der Valorisierung des Pflegegeldes. Blecha: "Beim Pflegegeld haben wir Handlungsbedarf, das steht ganz oben auf der Dringlichkeitsliste und im Forderungskatalog des Pensionistenverbandes und auch des gesamten Seniorenrates."

Durch das neue Pflegefondsgesetz ist für Pflegebedürftige laut Blecha auch eine "Ideallösung" geschaffen, in allen Bundesländern durch eine individuelle Betreuung durch Case- und Care-Manager die optimale Form der Pflege und Betreuung zu gewährleisten. Durch flankierende Maßnahmen wie z.B. die Pflegekarenz ist Österreich weltweit Vorbild und bietet ein "einzigartiges Gesamtpflegepaket". "Aus den Mitteln des Pflegefonds soll auch der so wichtige Ausbau der Palliativ- und Hospizbetreuung angekurbelt werden", schloss Blecha.

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs
Andreas Wohlmuth
presse@pvoe.at
Tel. 01/313 72-30

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0001