Dreharbeiten des Kinofilms "Die Mamba" (AT) starteten in Marokko

Wien (OTS) - Regie: Ali Samadi Ahadi
Drehbuch: Arne Nolting und Ali Samadi Ahadi

Mit Michael Niavarani, Christoph Maria Herbst, Melika Foroutan, Proschat Madani, Julie Engelbrecht, Max Herbrechter, Tedros Teclebrhan, Monika Gruber u.v.m.

Eine Produktion von:
e&a Film (Österreich), brave new work film productions (Deutschland) und
Senator Film Produktion (Deutschland)

Gefördert von:
Österreichisches Film Institut, ORF - Film/Fernseh-Abkommen, Filmfonds Wien,
Kulturförderung Niederösterreich, FISA

Verleih:
Senator Film/Constantin Film

Derzeit finden in Marokko die Dreharbeiten zu der Action-Komödie DIE MAMBA (AT) statt. Zu den Drehorten werden neben Marrakesch auch Wien/Österreich, London/Großbritannien und Paris/Frankreich gehören. Regie in der deutsch-österreichischen Koproduktion führt Ali Samadi Ahadi, der 2009 für seine Culture-Clash Komödie SALAMI ALEIKUM mit dem Preis der deutschen Filmkritik auf der Berlinale sowie 2012 mit dem CIVIS-Preis ausgezeichnet wurde.

Vor der Kamera stehen unter anderem der österreichische Comedy-Star Michael Niavarani (SALAMI ALEIKUM, EIN AUGENBLICK FREIHEIT), der deutsche Schauspieler Christoph Maria Herbst (VOM SUCHEN UND FINDEN DER LIEBE, WO IST FRED, "Stromberg"), Melika Foroutan ("Die Chefin", "Unter Verdacht"), Monika Gruber (EINE GANZ HEISSE NUMMER) und Proschat Madani ("SOKO Leipzig - Gefrorenes Blut", Tatort: Zwischen den Fronten").

"Die Mamba" ist ein internationaler Top-Terrorist, ein tödlicher Nahkämpfer, Scharfschütze, Sprengstoffexperte, Meister der Maske und der Täuschung. Hossein Sarivi dagegen ist braver Ehemann und Geräuschdesigner in einer Keksfabrik. Die beiden ungleichen Männer sehen sich zum Verwechseln ähnlich, sind einander aber noch nie begegnet.

Als Sarivi fristlos gekündigt wird und sich auf Jobsuche begibt, wird er mit seinem Doppelgänger verwechselt und auf eine tödliche Mission nach Casablanca geschickt.

Dabei gerät der nichtsahnende Tollpatsch ins Fadenkreuz des neurotischen CIA-Agenten Bronski und macht sich die echte "Mamba" zum Feind.

Zu allem Überfluss bekommt er es mit der hinreißend schönen Nachwuchs-Terroristin Sherazade zu tun, die in Sarivi, dem vermeintlichen Killer, ihr heldenhaftes Vorbild sieht. Die Zusammenarbeit mit ihr weckt ganz neue Gefühle in Sarivi, während die beiden gemeinsam einen Anschlag auf ein Atomkraftwerk in Frankreich vorbereiten müssen.

Bei DIE MAMBA (AT) handelt es sich um eine rasante Verwechslungskomödie, die gekonnt mit den Genre-Konventionen des Agentenfilms spielt. In der höchst amüsanten Doppel-Hauptrolle von "Mamba/Sarivi" tritt der österreichische Comedy-Star Michael Niavarani gegen sein deutsches Pendant Christoph Maria Herbst als "Agent Bronski" an.

Die Dreharbeiten werden bis 24. Juni 2013 dauern.

Am 28. Mai findet eine Pressekonferenz im Kaiserpavillon des Tiergarten Schönbrunn in Wien statt.

Außerdem ist jeweils ein Set-Pressetag in Wien und Niederösterreich geplant. Die genauen Termine werden noch bekanntgegeben. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
Claudia Sinabell, Tel.: +43/664/1233622, Mail:
pressebetreuung@eafilm.at

Als Produzenten fungieren Markus Pauser und Erich Schindlecker von e&a Film (Österreich) und Frank Geiger, Mohammad Farokhmanesh und Armin Hofmann von brave new work film productions. Helge Sasse und Solveig Fina von Senator Film Produktion (Deutschland) sind als Ko-Produzenten dabei.

Österreichischer Kinostart: voraussichtlich Dezember 2013 im Verleih von Constantin Film.

Rückfragen & Kontakt:

e&a Film GmbH
Proschkogasse 1/12, 1060 Wien
Claudia Sinabell
Tel.: +43/664/1233622
pressebetreuung@eafilm.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003